Paderborns Coach Steffen Baumgart hätte den Ex-Unioner gerne im Team gesehen
Schmiedebach kommt nicht

Paderborn (WB). Auch im Testspiel gegen die Königsblauen hat der seit 18 Pflichtpartien sieglose SC Paderborn 07 nicht die Kurve bekommen. Das 1:5 beim Bundesliga-Schlusslicht FC Schalke 04 war das gleiche klare Ergebnis wie in der Hinrunde der abgelaufenen Bundesliga-Saison, und Trainer Steffen Baumgart fand ebenso deutliche Worte.

Freitag, 09.10.2020, 06:32 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 07:58 Uhr
Der Ex-Unioner Manuel Schmiedebach (links) hätte künftig mit Paderborns Sebastian Vasiliadis in einem Team spielen können. Das wäre im Sinne von Trainer Steffen Baumgart gewesen, aber aus dem Transfer wird nichts. Foto: dpa

„Es war wie so oft. Die erste Hälfte war okay, aber wir nutzen unsere Chancen nicht. Bei beiden Mannschaften haben viele Spieler gefehlt, aber man hat gesehen, dass Schalke eine Bundesliga-Mannschaft ist und uns die Qualität fehlt. Das ist enttäuschend“, sagte der SCP-Coach.

Wir waren uns einig.

Steffen Baumgart

Die Augen bei den Gästen waren vor allem auf drei Personalien gerichtet. Zum einen auf die am Montag verpflichteten Neuzugänge Prince Owusu und Aristote Nkaka, zum anderen auf Gastspieler Marco Terrazzino. Owusu und Terrazzino standen in der Startelf, wobei Letztgenannter den besseren Eindruck machte. „Beide haben getan, was sie konnten“, meinte Baumgart. Nkaka wurde eingewechselt. Ob Terrazzino kommt, ist noch unklar, der vereinslose Manuel Schmiedebach (zuletzt Union Berlin) wird definitiv kein Paderborner.

Das ist alleine Sache von Herrn Wohlgemuth.

Elmar Volkmann

Rund um diesen Nicht-Transfer gab es widersprüchliche Aussagen. „Wir waren uns einig. Ich hätte ihn gerne gehabt, die Sportliche Leitung auch. Aber er ist abgelehnt worden“, sagte Baumgart. Fabian Wohlgemuth als Geschäftsführer Sport relativierte das später: „Jeder weiß, dass unser Trainer sehr emotional ist. Solche Aussagen nach einem 1:5, auch wenn es nur ein Testspiel war, darf man nicht überbewerten. Transferentscheidungen liegen immer in meinem Ressort.“ Wirtschaftsratsvorsitzender Elmar Volkmann bestätigte das: „Das ist alleine Sache von Herrn Wohlgemuth, da halten wir uns komplett raus.“

Kommentare

Klaus Müller  wrote: 09.10.2020 11:23
Falscher Testpartner
Der SCP hat sich nach dem Abstieg nicht auf den Positionen verstärkt, das ist Fakt. Wir haben die Positionen nur neu besetzt, mit unerfahrenen Spielern, außer Correia.
Mit diesem Kader können wir froh sein, wenn wir die Liga halten können. Das Ziel und die Vorgabe unter den Top 30 zu landen ist aktuell realitätsfern. Dieser junge Hühnerhaufen kann die Vorgaben von Baumgart nicht umsetzen und ist aktuell qualitativ nicht dazu in der Lage. Auch etablierte Stammspieler wie Jimmy scheinen aktuell ihren damaligen Leistungen hinterher zu laufen. Der einzige in guter Top-Form scheint Zingerle zu sein.
Ein Spieler wie Schmiedebach hätte der Mannschaft gut getan und Stabilität verleihen können, zumal es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Vasi länger ausfällt. Dann wird es wohl ganz schlimm werden.
Können das die Verantwortlichen wirklich nicht erkennen? Anscheinend nicht, denn sonst hätte man vermutlich auch kein Testspiel einer B-Elf gegen einen Bundesligisten geführt, anstatt gegen einen 2. oder 3. Ligisten. Wenn man eine Mannschaft demotivieren will, organisiert man so ein Testspiel und lässt sogar U19 Spieler auflaufen.
Aktuell passieren mir wieder zu viele Fehler beim SCP im Organisatorischen. Die Vielzahl der späten Einkäufe ist kontraproduktiv, sie waren alle nicht im Trainingslager und es muss sich erstmal ein Team bilden. Leider alles verschenkte Zeit, die man nicht hat.
SBR_07  wrote: 09.10.2020 08:54
Emotionalität??
Ich glaube nicht, dass das was mit Emotionalität zu tun hat, wenn Baumgart sich einen Spieler wünscht. Warum nun ausgerechnet der und vor allem jemand mit ein bisschen Erfahrung von Wohlgemut nicht geholt wird, verstehe wer will, nachdem er zuvor diese Position mit sehr jungen und unerfahrenen Spielern überbesetzt hat. Das wäre jemand gewesen, der uns auf der Stelle hätte weiterhelfen können. Es sollte auch normal sein, dass der Trainer hier einbezogen wird, auch wenn er die Entscheidung letztlich nicht trifft.
Das Ergebnis gestern darf man meiner Meinung nach wirklich nicht überbewerten. Wenn man sich die Spieler anguckt, die auf dem Platz standen und in welcher Konstellation, kann man fast schon mit so einem Ergebnis rechnen. Schalke hat einen qualitätsvollen Kader, auch wenn sie gerade nicht gut drauf sind. Bei unserem Team hat mir trotzdem das physische Auftreten und auch der Wille nach vorn sogar bei dem Spielstand besser gefallen als zuletzt.
Total 2 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624047?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker