Beiden Offensivspielern droht eine längere Pause
Antwi-Adjei und Michel sind verletzt

Paderborn (WB/MR). Als ob die 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln am Freitagabend nicht schon schmerzhaft genug gewesen wäre: Der stark abstiegsbedrohte SC Paderborn bangt nun auch noch um zwei weitere Angreifer. Christopher Antwi-Adjei (26) und Sven Michel (29) mussten kurz vor der Pause und in der Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Beiden droht eine längere Auszeit.

Montag, 09.03.2020, 10:16 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 10:28 Uhr
Verletzt: Paderborns Außenstürmer Christopher Antwi-Adjei droht länger auszufallen. Foto: Thomas F. Starke

„Ich mache mir hier extreme Sorgen. Bei Sven ist es enorm in die Leiste reingezogen, er konnte keinen Schritt mehr machen und musste raus“, sagte Trainer Steffen Baumgart nach der Partie. Für den Stürmer kam Hamid Sabiri. Nur drei Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte hatte bereits Christopher Antwi-Adjei Probleme mit der Muskulatur im rechten Oberschenkel signalisiert. „Der Muskel hatte sofort zugemacht. Da wollten wir dann auch nichts riskieren und haben uns für den sofortigen Tausch entschieden“, beschrieb Baumgart die Situation.

Eine genaue Diagnose lag auch am Sonntag noch nicht vor. „Eine MRT-Untersuchung am Montag wird hoffentlich Klarheit bringen“, sagte Teammanager Ole Siegel. Baumgart befürchtet aber bereits einen längeren Ausfall: „Als Trainer hoffe ich natürlich, dass alles nicht so schlimm ist. Aber mein Gefühl sagt mir im Moment etwas anderes.“

Das nächste Abstiegs-Endspiel

Die hochgelobte Paderborner Offensive würde die beiden Ausfälle noch einmal besonders hart treffen, denn seit zwei Wochen fehlt bereits Streli Mamba (25). Paderborns torgefährlichste Spitze (fünf Treffer) hatte sich beim 2:3 in München einen Teilriss der Bizepssehne des rechten Knies zugezogen. Eine Operation ist zwar nicht erforderlich, dennoch wird der schnelle Angreifer wohl bis zum Saisonende ausfallen.

Wie sehr sein Tempo dem SCP-Team fehlt, zeigte sich auch gegen Köln. Und das nächste Abstiegs-Endspiel wartet schon: Am Freitag ( 20.30 Uhr/Dazn) ist der SCP bei Fortuna Düsseldorf zu Gast.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7318222?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Arminia drohen weitere Geisterspiele
Spiel vor leeren Rängen: Arminias Stürmer Fabian Klos (links) und Münchens David Alaba. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker