Einsatz des Paderborner Mittelfeldspielers gegen Leipzig nicht ausgeschlossen Vasiliadis trainiert wieder mit

Paderborn (WB/MR). Leichte Entwarnung bei Sebastian Vasiliadis: Paderborns defensiver Mittelfeldspieler steigt am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining ein. Sein Einsatz am Samstag (15.30 Uhr/ Sky) gegen RB Leipzig ist damit nicht mehr ausgeschlossen.

Sebastian Vasiliadis ist wieder am Ball.
Sebastian Vasiliadis ist wieder am Ball. Foto: Thomas F. Starke

»Wir werden in den kommenden Tagen genau beobachten, inwieweit er belastbar ist. Die Gesundheit des Spielers steht absolut im Vordergrund, aber ich habe jetzt die große Hoffnung, dass wir bei Vasi bis Weihnachten alles sauber über die Bühne bekommen«, sagte Trainer Steffen Baumgart.

Der 22-jährige Vasiliadis musste am vergangenen Freitag beim 3:3 gegen Borussia Dortmund nach 40 Minuten wegen starker Schmerzen in der Leiste das Spielfeld verlassen. Nach Terminen bei den Paderborner Mannschaftsärzten Dr. Matthias Porsch und Dr. Karl-Friedrich Schünemann am Montag ließ sich der angehende griechische Nationalspieler gestern noch von einem weiteren Spezialisten in Dortmund untersuchen. Das Ergebnis überraschte dann auch Baumgart: »Das sind zunächst mal positive Nachrichten, wenn auch keine Garantie, dass er spielen kann. Wir müssen nun sehen, wie wir die Belastungen im Training gestalten. Sollte es nicht klappen, müssten wir andere Lösungen finden.«

Die Alternativen

Eine könnte Hamid Sabiri heißen, eine andere Nachwuchstalent Dominik Bilogrevic: Der Kapitän der U21 (Oberliga) und frühere kroatische Junioren-Nationalspieler verlängerte erst im September seinen Profivertrag beim SCP vorzeitig bis zum 30. Juni 2021, mit Option auf ein weiteres Jahr. Dass Baumgart auch sehr jungen Spielern vertraut, bewies er unlängst bei Luca Kilian. Der 20-jährige Innenverteidiger feierte gegen Rekordmeister Bayern München seinen Bundesliga-Premiere.

Doch Baumgarts bevorzugte Variante bleibt zunächst Vasiliadis. Was in der Winterpause passiert und ob dann vielleicht ein größerer Eingriff nötig ist, bleibt ungewiss. Baumgart: »Darüber möchte ich jetzt auch nicht spekulieren.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7092637?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F