Vor dem Gastspiel des MSV Duisburg in Paderborn: Manager Markus Krösche über den Gegner, die eigenen Ziele und den Aufstiegskampf – mit Video Krösche: »Es gibt keinen klaren Favoriten«

Paderborn (WB). Die Rollenverteilung ist vor dem Gastspiel des Vorletzten MSV Duisburg beim Tabellenvierten SC Paderborn eigentlich klar: Der SCP ist am Samstag (Anstoß: 13 Uhr, Benteler-Arena) Favorit. Im WESTFALEN-BLATT-Interview sieht Manager Markus Krösche die aktuelle Situation etwas anders: »Die zweite Liga ist so eng, da gibt es keinen klaren Favoriten.«

SCP-Manager Markus Krösche (links) im Interview mit WB-Redakteur Matthias Reichstein.
SCP-Manager Markus Krösche (links) im Interview mit WB-Redakteur Matthias Reichstein. Foto: Jörn Hannemann

Die Zebras kämpfen noch um den Klassenerhalt , den hat der SCP schon geschafft, neue Ziele will der 38-Jährige deshalb aber nicht formulieren: »Wir versuchen jedes Spiel zu gewinnen und werden dann sehen, was am Ende dabei herauskommt.« Einen Einlauftipp im Aufstiegskampf hat Krösche dann aber doch: »Der 1. FC Köln, Hamburger SV und Union Berlin werden das Rennen machen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6538048?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F