Am Mittwoch Halle: SC Paderborn stemmt sich gegen den Abstieg »Es ist nichts entschieden«

Paderborn (WB). Stefan Emmerling hat einiges erlebt im Profigeschäft. Als Spieler und als Trainer. Doch der aktuelle Abstiegskampf mit dem SC Paderborn und der mögliche Absturz von der 1. in die 4. Liga lassen auch einen so erfahrenen Fußballlehrer nicht kalt.

Von Peter Klute
Von der U21 zurück zu den Profis: Felix Herzenbruch hat gute Chancen auf einen Platz in der Paderborner Startelf.
Von der U21 zurück zu den Profis: Felix Herzenbruch hat gute Chancen auf einen Platz in der Paderborner Startelf. Foto: Besim Mazhiqi

Spieltag für Spieltag geht es nicht nur um die Existenz des Vereins, sondern auch um seinen Arbeitsplatz. So wie am Mittwoch im Spiel beim Halleschen FC (19 Uhr). »Ich bin bestrebt, mir darüber nicht so viele Gedanken zu machen. Aber das funktioniert nicht immer, da belüge ich mich nicht«, gibt Emmerling zu. Er weiß, dass sieben Niederlagen in den vergangenen acht Spielen und der Sturz auf einen Abstiegsplatz nicht für ihn sprechen, aber er sagt: »Der Abstiegskampf ist nicht vorbei. Der Rückstand ist aufzuholen, trotz aller Rückschläge. Es ist alles offen und nichts entschieden.«

Mehr lesen Sie am Mittwoch, 5. April, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.