Kapitän wechselt nach England zu Brighton & Hove Albion in die zweite Liga Hünemeier verlässt den SC Paderborn

Paderborn (WB). Herber Verlust für den SC Paderborn: Kapitän Uwe Hünemeier wechselt mit sofortiger Wirkung zum englischen Zweitligisten Brighton & Hove Albion.

Von Rene Wenzel und Elmar Neumann
Uwe Hünemeier verlässt den SC Paderborn.
Uwe Hünemeier verlässt den SC Paderborn. Foto: Stefan Hörttrich

Das hat der Verein am Dienstagmittag vermeldet.

Die Ablösesumme für den 29-jährigen Innenverteidiger beläuft sich nach WESTFALEN-BLATT-Informationen auf 2,5 Millionen Euro. Damit ist Hünemeier der teuerste Sommer-Transfer der »Seagulls« (Möwen). Sein bekanntester Mitspieler bei den Blau-Weißen ist Bobby Zamora, der zwei Spiele für die englische Nationalmannschaft absolviert hat.

Beim SCP absolvierte der gebürtige Gütersloher 65 Spiele. Als Kapitän hatte er großen Anteil am Bundesliga-Aufstieg. Neben Christian Strohdiek (Fortuna Düsseldorf), Jens Wemmer (Panathinaikos Athen), Alban Meha (Konyaspor), Patrick Ziegler (1. FC Kaiserslautern), Elias Kachunga (FC Ingolstadt), Mario Vrancic (SV Darmstadt 98) und Lukas Rupp (VfB Stuttgart) ist Hünemeier einer von acht Akteuren, die der SCP aus dem engeren Kreis der Stammelf verloren hat. Mit den Abgängen war aufgrund von Ausstiegsklauseln zu rechnen.

Auf unserer Facebook-Seite wird schon heiß über den Abgang diskutiert.

Kommentare

Nicht völlig überraschend

Ein großer Verlust, auch wenn Hüne in den ersten Spielen nicht die absolut beste Leistung abgeliefert hat. Bei 2,5 Mio. würde ich ihn aber selbst mit der Schubkarre auf die Insel bringen.

Jedenfalls hat Hüne sich in der Sommerpause auch in Ingolstadt ins Gespräch gebracht. Es kommt also nicht total überraschend.

Die Frage ist, wer Freitag spielen neben Hoheneder spielen wird (Ruck oder doch Rafa)...

Dass das Transfer-Karussell in den letzten zwei Wochen immer noch mal Fahr aufnimmt, ist schließlich bekannt!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.