Kubot/Melo müssen im Viertelfinale einen Matchball abwehren
Doppel-Champions wenden Aus ab

Halle (WB). Die Titelverteidiger Lukasz Kubot/Marcelo Melo dürfen weiter vom historischen Halle-Hattrick träumen. Beim 6:4 6:7 (4:7) 11:9 am Donnerstag im Viertelfinale gegen David Goffin/Pierre-Hugues Herbert (Belgien/Frankreich) musste das Erfolgsduo aus Polen und Brasilien allerdings einen Matchball abwehren. Erst dann machten sie ihren zehnten Sieg in Folge auf dem ostwestfälischen Rasen perfekt.

Donnerstag, 20.06.2019, 15:57 Uhr aktualisiert: 20.06.2019, 18:28 Uhr
Lukasz Kubot (links) und Marcelo Melo sind in Halle weiter im Rennen. Foto: Thomas F. Starke

Die Turniersieger von 2017 und 2018 wollen bei den Noventi Open Geschichte schreiben und als erstes Doppel das Turnier dreimal in Folge gewinnen. Am Donnerstag standen sie auf dem prächtig besuchten Court 1 allerdings dicht vor dem Aus. Im Match-Tiebreak lagen die Vorjahressieger gegen Goffin/Herbert schon mit 4:8 im Hintertreffen, ehe sie zu einer erstaunlichen Aufholjagd ansetzten, die schließlich zum 8:8-Ausgleich führte. Trotzdem hatten der Belgier und der Franzose anschließend bei 9:8 eine Chance, das Match zu ihren Gunsten zu entscheiden. Diese aber blieb ungenutzt. Mit drei Punkten in Folge machten Kubot/Melo den Einzug ins Halbfinale perfekt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6708286?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F4160808%2F5876620%2F6613939%2F6613941%2F
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100
Thais Räßler, derzeit im Bundesfreiwilligendienst, bereitet in einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuz eine Corona-Schutzimpfung vor.
Nachrichten-Ticker