Fußball Ukraine: Trainer Fomenko tritt nach Polen-Spiel zurück

Marseille (dpa) - Der ukrainische Fußball-Nationaltrainer Michail Fomenko will wegen des bereits besiegelten Ausscheidens nach dem letzten EM-Gruppenspiel zurücktreten.

Von dpa
Michail Fomenko wird nach dem Spiel gegen Polen als Trainer der Ukraine zurücktreten.
Michail Fomenko wird nach dem Spiel gegen Polen als Trainer der Ukraine zurücktreten. Foto: Sergey Dolzhenko

«Das Spiel gegen Polen wird für mich das letzte auf diesem Posten. Welchen Sinn hat es weiterzumachen, wenn die gestellte Aufgabe nicht erfüllt ist?», sagte Fomenko dem ukrainischen TV-Sender «Football». Nach Niederlagen gegen Deutschland (0:2) und Nordirland (0:2) hatte die Ukraine das Achtelfinale der EM als erstes Team sicher verpasst.

Seine Nachfolge traut Fomenko seinem bisherigen Co-Trainer Andrej Schewtschenko zu. «Er hat große Erfahrung im Fußball und die Trainerkurse mit Diplom beendet», sagte er. «Gebe Gott, dass er ein solch guter Trainer wird wie er als Spieler war.»

In den vergangenen Tagen hatte Fomenko zwar noch bestritten, dass die heftigen Auseinandersetzung zwischen Spielern bei der Liga-Partie zwischen Kiew und Donezk Auswirkungen auf die Mannschaft gehabt haben, doch in dem TV-Interview klang der 67-Jährige anders. «Sie haben selbst gesehen, was am Ende der ukrainischen Meisterschaft geschah. Diese Ereignisse haben sich auf die Psychologie der Spieler niedergeschlagen», sagte er.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.