72. Paderborner Osterlauf: 100 Extra-Startnummern für den Zehner Auf die Plätze, fertig, los!

Paderborn (WB). Schnell sein ist beim Paderborner Osterlauf immer ein gutes Motto gewesen. Für die 72. Auflage an diesem Samstag gilt das aber schon an Karfreitag. Wer sich da beeilt, kann ziemlich sicher noch eine von mindestens 100 Startnummern für den bereits ausgebuchten Lauf über zehn Kilometer ergattern.

Von Hans Peter Tipp
Paderborn ist auf den Beinen – jedes Jahr an Karsamstag beim traditionellen Osterlauf.
Paderborn ist auf den Beinen – jedes Jahr an Karsamstag beim traditionellen Osterlauf. Foto: Jörn Hannemann

Fakten

Start und Ziel: Karsamstag ab 11 Uhr, Maspernplatz, Paderborn

Wettbewerbe: 11 Uhr: Kindergarten-Bambinilauf, 11.15 Uhr: 5-km-Lauf, 11.25 Uhr: Walking/Nordic Walking, 12.15 Uhr: Schulkinder-Bambinilauf, 12.40 Uhr: 10-km-Lauf (Start in Zeitblöcken), 14 Uhr: Inlineskating-Halbmarathon, 15 Uhr: 21,1-km-Lauf (Halbmarathon)

Park & Ride: kostenlos ab Heinz-Nixdorf-Wendeschleife von 10 bis 18 Uhr im 15-Minuten-Takt

Weitere Umkleideräume: Kreissporthalle (Rolandsweg 93)

Pasta-Party: Talkrunde mit interessanten Gesprächspartnern; Karfreitag, 18 Uhr, Schützenhof, Schützenplatz

Frei geworden sind diese Extra-Startberechtigungen für den beliebtesten aller sieben Osterlaufwettbewerbe, weil in den vergangenen Tagen deutlich mehr Läuferinnen und Läufer ihre Startnummern zurückgegeben haben als in den Vorjahren. »Nicht ganz überwundene Erkältungen, Trainingsrückstand oder nicht auskurierte Verletzungen«, nannten die Organisatoren jetzt in einer Presseerklärung als Ursachen für die unerwartete Startnummernschwemme.

Zusätzliches Kontingent

Das zusätzliche Kontingent liegt für Kurzentschlossene am Feiertag von 12 Uhr bis 18 Uhr an den Um- und Nachmeldeschaltern im Sportzentrum am Maspernplatz zur Abholung bereit. Wie lange es ausreicht, kann auch Christian Stork, der zum siebten Mal die Traditionsveranstaltung leitet, die der SC Grün-Weiß Paderborn in enger Kooperation mit der Stadt ausrichtet, nicht vorhersagen. »Wir werden sie nach dem Motto ›Wer zuerst kommt, mahlt zuerst‹ vergeben«, erklärte Stork.

Deshalb steht auch nicht fest, ob am Veranstaltungstag, wenn die Schalter um 9.30 Uhr zur Sport- und Vitalitätsmesse erneut öffnen, noch Startnummern für den beliebten Zehner erhältlich sind. Sichergestellt ist aber laut Stork, dass sämtliche weitere Startnummern, die jetzt noch zurückgegeben werden, umgehend an neue Interessenten weitergegeben werden. Deshalb lohne sich auch am Samstag vor Ort noch die Nachfrage. Grundsätzlich geht der Veranstaltungsleiter des Osterlaufes aber davon aus, dass alle Startwilligen in Paderborn auch eine Startgelegenheit finden werden. Schließlich gibt es für die anderen Laufwettbewerbe – über fünf Kilometer (Start: 11.15 Uhr) und über die Halbmarathondistanz (Start: 15 Uhr) – keine Limitierung der Teilnehmerzahlen.

Aktiven aus Ostafrika

Sportlich dürften in den Hauptwettbewerben erneut die Aktiven aus Ostafrika – allen voran die Läuferinnen und Läufer aus Kenia – die Akzente setzen. Für zahlreiche Ostwestfalen in allen Alters- und Leistungsklassen ist der Osterlauf erneut eine willkommene Formüberprüfung auf dem Weg zum Hermannslauf am 30. April. Der schnellste Läufer der Region ist in Paderborn allerdings nicht aktiv.

Der EM-Kandidat über 10.000 Meter, Amanal Petros (SV Brackwede), wird aber im Zielraum unter anderem Osterlauf-Moderator Wolf-Dieter Poschmann Rede und Antwort stehen. Auch der schnellste Langstreckler aus dem Kreis Paderborn musste passen. Der Hermannslauf-Zweite Robiel Weldemichael (Delbrück läuft) ist verletzt. Sein Teutobezwinger Elias Sansar (LG Lage-Detmold) ist für die Halbmarathondistanz angemeldet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.