Amtsgericht Paderborn: Versicherungsagent veruntreut Geld – anderthalb Jahre Haft
Seniorin aus Salzkotten um 116.000 Euro gebracht

Paderborn/Salzkotten -

I n einem besonders dreisten Fall von Veruntreuung ist eine 87-jährige Seniorin aus Salzkotten um mehr als 100.000 Euro gebracht worden. Der Täter war ein ihr seit Jahren gut bekannter Versicherungsagent aus Paderborn, der sich an der Lebensversicherung der alten Dame bediente. Von Ingo Schmitz
Dienstag, 20.04.2021, 02:55 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 20.04.2021, 02:55 Uhr
Oberstaatsanwalt Ralf Meyer. Foto: O. Schwabe
Das Amtsgericht Paderborn hat den Rentner jetzt zu anderthalb Jahren Haft verurteilt. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Für den entstandenen Schaden ist nach Informationen dieser Zeitung inzwischen die Versicherung eingetreten. Nach Aussage des Paderborner Oberstaatsanwalts Ralf Meyer hatte die Seniorin im Jahr 2012 eine Lebensversicherung bei dem Paderborner abgeschlossen. Sie habe danach eine Summe von 170.000 Euro auf das Konto eingezahlt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924710?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7924710?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker