Erfolgreiche Osterkerzenaktion – Projekt der Franziskanerinnen in Ostafrika bedacht
2192 Euro für Malawi

Salzkotten -

Seit fast 20 Jahren gibt es im Stadtgebiet Salzkotten die Osterkerzenaktion. Sieben Mitglieder zählt der Arbeitskreis, der diese Aktion organisiert. Entsprechend dem Motiv der Osterkerzen in St. Johannes und St. Marien werden die 20 Zentimeter hohen Osterkerzen gestaltet und verkauft.

Donnerstag, 15.04.2021, 22:18 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 22:20 Uhr
Klaus Harnischmacher, Ulla Jung, Dagmar Keuper vom Arbeitskreis Osterkerzen sowie Schwester M. Angela Benoit Foto: Johannes Büttner

Der Erlös kommt – wie bereits in den vergangenen Jahren – dem Missionsprojekt der Salzkottener Franziskanerinnen in Malawi (Ostafrika) zugute. Dort, in Madisi, unterhalten die Schwestern eine Schule, in der vorwiegend Aids-Waisen unterrichtet und so auf das weitere Leben vorbereitet werden. Die Ernährung der 1600 Kinder ist ein ständiger Kostenfaktor. Wenn die mittellosen Waisen dann die weiterführende staatliche Secondary-School (immer mit Internatsbesuch verbunden) besuchen, bezahlen die Schwestern dafür auch das Schulgeld. Der Bedarf ist also immens.

So freut sich die Arbeitsgruppe „Osterkerzen“ besonders, dass in diesem Jahr das Rekordergebnis von 2192 Euro zusammengekommen ist. Das ist gegenüber dem vergangenen Jahr eine Steigerung um 288 Euro. Der Betrag wurde inzwischen an die Schwestern überwiesen. Schwester M. Angela Benoit, Provinzoberin der deutschen Ordensprovinzen, wozu auch Malawi und Rumänien gehören, zeigte sich hocherfreut und bedankte sich bei allen Unterstützern sowie allen, die eine solche Kerze zu Ostern erworben haben.

Verkauft wurden bisher 380 Kerzen. Der Stückpreis für die fertig gestaltete Kerze beträgt 10 Euro. Es gibt aber auch die Möglichkeit, die Kerze selber zu gestalten. Das Bastelset dazu kostet sechs Euro. Erstmalig bietet in diesem Jahr auch der Pfarrgemeinderat St. Johannes eine Grablichtaktion an. Die Grablichter sind ebenfalls mit den Motiven der Osterkerze geschmückt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7918069?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker