Leichte Entspannung an der Heder – zwei neue Coronafälle in Salzkotten
Inzidenzwert in Salzkotten sinkt auf 172

Salzkotten (WB/sen) -

In der Stadt Salzkotten haben sich in den vergangenen 24 Stunden zwei Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. Das hat das Gesundheitsamt des Kreises gestern bekannt gegeben.

Mittwoch, 03.02.2021, 05:20 Uhr aktualisiert: 03.02.2021, 08:30 Uhr
Im Labor werden zum Nachweis einer Infektion Abstriche aus dem Nasen-Rachen-Raum auf das Sars-CoV-2-Virus getestet (Symbolbild). Foto: Oliver Berg/dpa

Das sind drei weniger als am Dienstag der vergangenen Woche. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert in der drittgrößten Stadt des Kreises ist damit auf 172 gesunken. Am Vortag hatte er noch bei 184 gelegen. Damit weist Salzkotten aber weiterhin den höchsten Wert im gesamten Kreisgebiet auf. Die Daten beruhen auf Berechnungen des Westfälischen Volksblattes auf Basis der vom Gesundheitsamt täglich veröffentlichten Zahlen.

Das Gesundheitsamt selbst nennt in seinen täglichen Lageberichten keine Zahlen zu den einzelnen Städten und Gemeinden des Kreises, sondern gibt lediglich den vom Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) auf einer älteren Datenbasis beruhenden Inzidenzwert für den Kreis wieder. Dieser lag gestern bei 69,8.

In Salzkotten war – wie berichtet – seit Mitte Januar eine deutliche Zunahme des Infektionsgeschehens zu beobachten gewesen. Sowohl Bürgermeister Ulrich Berger als auch Kreis-Pressesprecherin Michaela Pitz hatten das Infektionsgeschehen vor Ort als „diffus“ bezeichnet und erklärt, dass der Anstieg der Infektionszahlen in Salzkotten nicht auf einen einzelnen Ausbruchsherd zurückzuführen sei.

Die Zahl der sogenannten aktiven Fälle ist in Salzkotten laut Angaben des Kreises im Vergleich zum Vortag leicht gesunken. Sie gibt an, wie viele Personen derzeit mit Covid-19 infiziert sind. Aktuell sind dies in der Sälzerstadt 56 Menschen. Tags zuvor lag diese Zahl bei 61.

Gleichwohl sind beide Werte die höchsten, die seit Anfang des Jahres verzeichnet worden sind. Den niedrigsten Wert an aktiven Fällen in Salzkotten in diesem Jahr hatte das Gesundheitsamt am 12. Januar mit 15 angegeben. Seitdem war diese Zahl mit wenigen Ausnahmen kontinuierlich von Tag zu Tag angestiegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7797886?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Spahn mahnt zu «Umsicht beim Öffnen» und sagt mehr Tests zu
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, bei der 215. Sitzung des Bundestags.
Nachrichten-Ticker