Verwaltung erwartet hohe Auflagen
Salzkottener Freibad in Vorbereitung

Salzkotten (WB/itz). Technisch wäre es kein Problem, die Saison am 20. Mai im Salzkottener Freibad zu eröffnen. „Wir kennen aber die Auflagen noch nicht“, sagte Ludwig Bewermeier (Fachbereichsleiter Stadtentwicklung) am Donnerstag im Rat.

Samstag, 09.05.2020, 10:00 Uhr
Das Freibad könnte am 20. Mai in Salzkotten eröffnet werden. Unklar sind aber noch die Hygieneauflagen. Foto: Helmut Steines

Daher habe die Verwaltung Kontakt aufgenommen mit der Gesellschaft für Bäderwesen. Die dort in Aussicht gestellten Auflagen seien „atemberaubend“, sagte Bewermeier. Allein die Eingangskontrollen stellten eine riesige Herausforderung dar. Im Eingangsbereich seien Desinfektionsbereiche obligatorisch. Auch müsste dann jede zweite Dusche außer Betrieb genommen werden – alles vor dem Hintergrund der Abstandsregeln. Auch müsse damit gerechnet werden, dass dann nur jeder dritte Spind zugänglich sei.

Weiterhin sieht Bewermeier schwarz für den Betrieb des Strömungs- und des Spaßbeckens. Auch die Antwort auf die Frage, wie täglich zwischen 6 und 10 Uhr 200 Frühschwimmer zu ihrem Recht kämen, sei unklar. „Wir werden mehr Personal benötigen und Besucherzahlen von bis zu 70.000 Menschen bei weitem nicht erreichen.“ Die Folge: Das Defizit steigt.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7401913?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker