Polizei kann 40-Jährigen aus Oelde in Salzkotten stellen Spur führt direkt zum Unfallfahrer

Salzkotten (WB). In der Nacht zum Sonntag mussten Polizisten der Paderborner Polizei nur einer Spur auf der Straße folgen, um einen flüchtigen Unfallfahrer aus Olede ausfindig zu machen.

Symbolbild.
Symbolbild.

Der 40-jährige Autofahrer war nach Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung Geseke kommend auf der B 1 Richtung Salzkottener Innenstadt gefahren. In Höhe des Mc Donald’s sei er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit zwei Bäumen auf dem Grünstreifen kollidiert. Der Fahrer setzte nach Informationen der Polizei seine Fahrt ohne anzuhalten fort und entfernte sich von der Unfallstelle. Bei ihrer Fahndung entdeckten Polizeibeamte eine Flüssigkeitsspur auf der Fahrbahn, die durch auslaufende Betriebsstoffe des Unfallfahrzeuges verursacht worden war und direkt zum Unfallfahrzeug in der Salzkottener Innenstadt führte. Hier befand sich auch der Fahrer, der offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Daher wurden ihm Blutproben entnommen. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7393557?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F