Feuerwehr hat Situation in Salzkotten rasch im Griff
Bett gerät in Brand

Salzkotten (WB/eb). Der Brand eines Bettes war Ursache für einen Wohnungsbrand am Montagvormittag in Salzkotten. Eine Nachbarin hatte kurz vor 11 Uhr Rauch in dem Einfamilienhaus an der Wollgrasstraße bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

Montag, 02.03.2020, 14:03 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 16:24 Uhr
Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute ins Gebäude vor und hatten die Flammen rasch gelöscht. Foto: Hans Büttner

Zu dem Zeitpunkt war nicht bekannt, ob sich Personen im Haus befanden. Die Feuerwehr rückte mit Helfern aus den Wehren Salzkotten, Verne, Upsprunge und Thüle zum Einsatzort an. Nachdem sich keiner der Hausbewohner meldete, verschaffte sich die Feuerwehr Zugang.

Als zentrale Brandstelle machten die Helfer ein Bett im Schlafzimmer aus. Unter Atemschutz gelang es der Feuerwehr, die Brandstelle mit einem geringen Wassereinsatz zu löschen. Allerdings, erläutert Pressesprecher Patrick Bachim, sei die Wohnung bereits so verraucht gewesen, dass sie zunächst nicht mehr bewohnbar ist.

Mit technischen Gerätschaften wurde der Innenbereich des Gebäudes entraucht. Zunächst konnte kein Kontakt zu den Bewohnern hergestellt werden. Die Einsatzleitung hatte Christoph Schlünz. Im Einsatz waren auch der Rettungsdienst, die Polizei und die Drehleiter der Salzkottener Wehr.

Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306052?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker