Neues VHS-Programm: Beliebte Kurse sind schnell ausgebucht
Jetzt heißt es flott sein

Salzkotten (WB/sen). Neues Jahr, neuer Leiter, neues Programm: Die Volkshochschule der Verbandsmitglieder Bad Wünnenberg, Büren, Delbrück, Hövelhof, Geseke und Salzkotten geht das neue Jahrzehnt mit jeder Menge Schwung an. Vom kommenden Montag an liegen die 240 Seiten starken Programmhefte für das erste Semesterhalbjahr in den Rathäusern, Banken, Sparkassen, in vielen Apotheken sowie an weiteren Orten des öffentlichen Lebens aus.

Freitag, 03.01.2020, 22:27 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 22:30 Uhr
Die pädagogische Mitarbeiterin Insa Wegener, VHS-Leiter Markus Krick und sein Stellvertreter Markus Discher (von links) haben das neue VHS-Programm zusammengestellt. Bei mehr als 700 Kursen dürfte für jeden Wissbegierigen etwas dabei sein. Foto: Noltenhans

Unter mehr als 700 Kursen und Veranstaltungen mit mehr als 7000 Unterrichtsstunden werden Interessierte auswählen können. Anmeldungen sind von Donnerstag, 9. Januar, an möglich. „Wer sich einen Platz im Kursus sichern möchte, sollte nicht allzu lange mit der Anmeldung warten“, rät der neue VHS-Leiter Markus Krick, denn die ersten Angebote seien häufig bereits nach wenigen Minuten ausgebucht. „In diesem Fall setzen wir die Interessenten auf eine Warteliste“, verspricht Krick. So könne die VHS frei gewordene Plätze nachbesetzen und bei Bedarf auch Zusatzkurse einrichten. Zu den am heißesten begehrten Angeboten zählten Schwimm- und Wassergewöhnungskurse, Gymnastik- und Yoga-Angebote sowie Koch- und Sprachkurse.

Bildungsangebot für 128.000 Bürger

Nachdem Reinhold Schier im November als Leiter der VHS vor Ort seinen Ruhestand angetreten hat, ist seit dem Neujahrstag sein bisheriger Stellvertreter Markus Krick Chef im Ring. „Ich freue mich sehr darauf, als neuer Leiter der VHS vor Ort den gemeinsam mit Herrn Schier bereits seit 2012 eingeschlagenen Weg zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Bildungseinrichtung fortzuführen“, sagt Krick, der fast zeitgleich mit Reinhold Schier die Arbeit in der Hauptgeschäftsstelle in Salzkotten aufgenommen und diesen Prozess von Anfang an begleitet hat. In dieser Zeit sei unter anderem die Stadt Geseke in den Verband integriert worden, die VHS sei Prüfungszentrum für Sprachen geworden und habe ein intensives Netzwerk weiterer Kooperationen und Bildungspartner aufgebaut.

Gleichzeitig seien das Bildungsangebot in den sieben Fachbereichen sowie das Programmheft neu strukturiert worden. Ebenso sei die VHS vor Ort inzwischen Trägerin einer Offenen Ganztagsgrundschule (Liboriusschule Salzkotten) und einer Betreuten Grundschule, bilde Arbeitnehmer weiter und berate mittelständische Unternehmen und Einrichtungen. Die VHS vor Ort biete jährlich rund 950 Kurse und Veranstaltungen mit etwa 12.000 Unterrichtsstunden an. Etwa 12.000 Teilnehmer sind jedes Jahr dabei. Die Volkshochschule macht in ihren sechs Kommunen rund 128.000 Menschen ein Weiterbildungsangebot. „Im vor uns liegenden Jahr 2020 haben wir uns unter anderem eine umfassende Überarbeitung der Internetseiten sowie eine Neustrukturierung des Sprachenbereiches vorgenommen“, kündigt Markus Krick an.

Eine Premiere feiert das Sonderprogramm „Gesundheitsforum Bad Wünnenberg“, für das die Stadt Bad Wünnenberg, die Bad Wünnenberg Touristik, das Aatal-Zentrum für Gesundheit und die VHS vor Ort gemeinsam ein Konzept entwickelt haben, um Veranstaltungen für den Gesundheitsstandort in einem Sonderprogramm zu bündeln, das im VHS-Programm und in einem Extra-Flyer veröffentlicht wird.

Die Anmeldung zu allen Kursen und Veranstaltungen ist von Donnerstag, 9. Januar, an sowohl online unter www.vhs-vor-ort.de als auch telefonisch oder persönlich in den Bürger- und VHS-Büros möglich. Die Mitarbeiter im Bürgerbüro in Büren sind am Donnerstag bereits um 7.30 Uhr erreichbar.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168178?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker