Höchste Auszeichnung für Müller Elektronik
Gesundheit ist Platin wert

Salzkotten (WB). Gold ist eigentlich die höchste Auszeichnung, die ein Sportler erreichen kann. Der Firma Müller Elektronik in Salzkotten war das jedoch nicht genug. Und so dürfen sich das Unternehmen und seine Mitarbeiter nun mit Platin schmücken. Geld gibt es dafür nicht, aber Gesundheit.

Freitag, 01.02.2019, 08:00 Uhr
Simone Müller-Data bringt die Kollegen auf Trab: Zum Gesundheitsprogramm gehört auch täglich frisches Obst. Foto: Jörn Hannemann

Müller Elektronik wird als erstes Unternehmen in Nordrhein Westfalen im vom Institut für Unternehmenswerte ausgelobten Wettbewerb »Gesundes Unternehmen« mit Platin ausgezeichnet. 2016 hatte es im Betrieb schon einmal geglänzt. Damals waren die Aktivitäten rund um die Gesundheit mit Gold prämiert worden.

Mit den Laufgruppen fing 2011 alles an

Beim Salzkottener Marathon gehören die roten T-Shirts von »Run ME« längst zum gewohnten Bild. Regelmäßig stellen die »Müllers« die größte Gruppe der Firmenläufer. Mit den Laufgruppen fing 2011 alles an. »Es ist ein tolles Erlebnis, gemeinsam ins Ziel zu laufen und dabei vielleicht den Chef abzuklatschen«, berichtet Simone Müller-Data von einem besonderen Wir-Gefühl in der Belegschaft und einem guten Betriebsklima. Gemeinsam mit ihren Kollegen Eva Gutzeit und Peter Fuest füllt sie das Programm rund ums gesunde Unternehmen mit Leben.

Denn das Angebot ist längst aus den Laufschuhen herausgewachsen. 2015 wurde ein Betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt. »Wir bieten Vorträge zur Stressbewältigung, einen Cardio Scan oder Venenfunktionstests an«, erläutert Simone Müller-Data, wie den Gefahren eines »sitzenden« Berufs entgegengewirkt wird. Die Teilnahme an solchen Veranstaltungen sei freiwillig. Zum Teil werde sie als Arbeitszeit angerechnet. Nach einem Belohnungsprinzip wird aber nicht gearbeitet. Es gibt nicht etwa einen Trainingsanzug oder ein Handtuch, wenn sich ein Mitarbeiter besonders ins Zeug legt. »Das ist nicht unsere Philosophie«, sagt Simone Müller-Data, »vielmehr unterstützen wir gemeinnützige Zwecke in Salzkotten mit Spenden.« In der Caféteria dürfen sich die Mitarbeiter täglich am frischen Obstteller bedienen, auch das gehört zum gesunden Alltag bei Müller. Zudem ermöglicht der Salzkottener Arbeitgeber seiner Belegschaft vergünstigte Mitgliedschaften im Fitnessstudio, Gesundheitschecks und interaktive Workshops oder bringt die Mitarbeiter zum Sportabzeichen. »Die Angebote werden gut angenommen«, freut sich Simone Müller-Data, dass viele Kollegen mitziehen; auch wenn die Rahmenbedingungen manchmal nicht optimal sind. »Beim Schwimmen fürs Sportabzeichen war es bitterkalt und hat geregnet. Trotzdem waren alle da«, erinnert sich Müller-Data. So mancher Mitarbeiter hat, seit er in der Laufgruppe mitmacht, ein paar Pfunde seines Übergewichts verloren, ein anderer ist seine Rückenschmerzen los, gibt es Erfolge nicht nur in Edelmetall. Das Bemühen um gesunde Mitarbeiter erstreckt sich bis in die Freizeit und den Privatbereich. So hat sich etwa ein Wandertag mit den Mitarbeitern und deren Familien etabliert.

Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger als kranke

Für die Geschäftsleitung liegt die Motivation, in das Gesundheitsprogramm und damit in die Mitarbeiter zu investieren, auf der Hand. Denn gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger als kranke. »Gleichzeitig muss man den Mitarbeitern auch etwas bieten«, weiß Simone Müller-Data um den umkämpften Markt qualifizierter Fachkräfte.

Der Platin-Preis wird heute nach der Betriebsversammlung im Bürgerhaus Upsprunge offiziell übergeben. 2016 war die Preisübergabe noch im Rathaus. »Unser Betrieb lebt ja durch unsere Mitarbeiter. Mit der Preisverleihung in dieser Form wollen wir auch unsere Wertschätzung zeigen«, sagt Simone Müller-Data.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6361116?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Redet auch noch wer über Inhalte?
Bayerns MInisterpräsident Markus Söder (CSU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker