Dank und Auszeichnungen für engagierte Bürger Bäckerei Lange stärkt Ehrenamt

Salzkotten (WB). Normalerweise setzen sie sich für ihre Mitmenschen ein. Die Salzkottener Bäckerei Lange hat engagierte Ehrenamtler jetzt einmal mehr selbst in den Mittelpunkt gestellt.

Freuen sich über starkes ehrenamtliches Engagement in Salzkotten (von links): Harald Laufs, Monika Lange, Nermin Onerinovic (Deutsch-Ausländisches Freundschaftskomitee in Paderborn), Winfried Hesse (Malteser Besuchs- und Begleitdienst Geseke), Birgit Polonyi (Förderverein Schulpflegschaft der Gesamtschule Salzkotten), Raik Möbius (TV Salzkotten Basketball), Maria Jürgens (Cafe International), Bürgermeister Ulrich Berger und Birgit Laufs, Geschäftsführerin der Bäckerei Lange.
Freuen sich über starkes ehrenamtliches Engagement in Salzkotten (von links): Harald Laufs, Monika Lange, Nermin Onerinovic (Deutsch-Ausländisches Freundschaftskomitee in Paderborn), Winfried Hesse (Malteser Besuchs- und Begleitdienst Geseke), Birgit Polonyi (Förderverein Schulpflegschaft der Gesamtschule Salzkotten), Raik Möbius (TV Salzkotten Basketball), Maria Jürgens (Cafe International), Bürgermeister Ulrich Berger und Birgit Laufs, Geschäftsführerin der Bäckerei Lange. Foto: Helmut Steines

Alle Jahre wieder, mittlerweile schon zum neunten Mal, lud die Bäckerei Lange in Zusammenarbeit mit der Stadt Salzkotten ehrenamtliche Gruppen in das Rats-Cafe am Markt ein, um deren Engagement zum Wohle ihrer Mitmenschen zu würdigen. Geschäftsführerin Birgit Laufs und Bürgermeister Ulrich Berger begrüßten dabei 55 Männer und Frauen, um mit ihnen einen gemütlichen Abend zu verbringen und sie auszuzeichnen. Zuvor hatte Sängerin Sandra Deeke die Besucher musikalisch auf den festlichen Abend eingestimmt.

»Die Flüchtlingshilfe ist in Salzkotten breit aufgestellt«, betonte Bürgermeister Ulrich Berger. Viele Projekte und Angebote würden zu Integrationszwecken im gesamten Salzkottener Stadtgebiet angeboten. Sprachkurse, Gesprächstreffen, Kleider- und Speisekammer, Schulmaterialkammer, Begegnung und Kommunikation fänden auf verschiedenen Wegen statt, nannte er Beispiele. Im Oktober 2015 sei das »Cafe International« im ehemaligen Hotel Hentzen eingerichtet worden und diene seitdem als Anlaufstelle in der Flüchtlingshilfe. Geführt werde es von der KFD-Frauengemeinschaft St. Johannes. »Sie haben hier einen Ort geschaffen, der die Offenheit Salzkottens repräsentiert und dabei als Anlaufstelle dient«, lobte der Bürgermeister die ehrenamtlich engagierten Frauen.

Auch beim Förderverein/Schulpflegschaft der Gesamtschule Salzkotten strich Berger deren ehrenamtliches Wirken heraus und überreichte den Aktiven eine Urkunde und ein kleines Präsent. Das tat auch Birgit Laufs beim Deutsch-Ausländischen Freundschaftskomitee aus Paderborn, dem Malteser Besuchs- und Begleitdienst Geseke sowie den Basketballern des TV Salzkotten. Auch sie hatte viel aus dem segensreichen Wirken der Gruppen zu berichten, was mit Applaus bedacht wurde. Nach einem Festessen ergaben sich in gemütlicher Runde noch viele Gespräche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.