Theo Hüppmeier und Willi Hindermann zeigen sakrale Kunst Zwei Künstler – eine Ausstellung

Salzkotten (WB/sh). »Hier haben sich zwei bekannte Künstler unserer Stadt zusammen getan, um unser Sälzerfest mit sakralen Kunstwerken aus Papier und Holz zu bereichern«, mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Ulrich Berger Besucher, die im Pfarrzentrum St. Johannes Enthauptung gespannt auf die Ausstellungseröffnung warteten.

Bürgermeister Ulrich Berger eröffnete die Ausstellung von Theo Hüppmeier und Willi Hindermann (von links).
Bürgermeister Ulrich Berger eröffnete die Ausstellung von Theo Hüppmeier und Willi Hindermann (von links). Foto: Steines

Theo Hüppmeier und Willi Hindermann zeigten hier ihre Werke. »Nicht nur in Salzkotten ist der Künstler Theo Hüppmeier für seine aussagekräftigen Werke bekannt, auch über unsere Stadtgrenzen hinweg kennt man seinen Namen. So ist es auch bei Willi Hindermann, dessen Werke als ›Willigraphien‹ bekannt und beliebt sind«, so Berger, ehe er das Eröffnungsband durchschnitt.

Bei einem gemeinsamen kleinen Rundgang durch die Ausstellung hatten die Besucher auch einige Fragen zu den einzelnen Kunstwerken und erfuhren dabei die eine oder andere Anekdote zur Entstehung der Kunstwerke. Die gemeinsame Ausstellung der heimischen Künstler ist auch weiterhin zu sehen. Sie ist geöffnet montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 11 Uhr; dienstags von 15 bis 17 Uhr sowie am donnerstags von 7.30 bis 10 Uhr und 16.30 bis 18.30 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.