Eintrittskarten zum Büttenabend als Belohnung für Hinweise Jecken ärgern sich über Schilderklau

Salzkotten (WB). Dass es im Karneval nicht immer nur lustig ist, musste der Vorstand des Karnevalsvereins Salzkotten jetzt feststellen. Dem Verein wurde das große Schild geklaut, das die Bevölkerung auf den großen Büttenabend am 27. Januar hinweisen sollte. Befestigt war es am Brückengeländer vor der Stadtbibliothek.

Franziska Sallen, Maike Sievers Frank Zechner, Prinz Jörg Wachholz, Vorsitzender Sebastian Meschede, Claire Schröder und Michelle Ricke sind auf der Suche nach dem verschwundenen Schild, das bisher am Brückengeländer vor der Stadtbibliothek hing.
Franziska Sallen, Maike Sievers Frank Zechner, Prinz Jörg Wachholz, Vorsitzender Sebastian Meschede, Claire Schröder und Michelle Ricke sind auf der Suche nach dem verschwundenen Schild, das bisher am Brückengeländer vor der Stadtbibliothek hing. Foto: Christine Schniedermeier

Dieses Geländer wird seit langer Zeit dafür verwendet, um auf unterschiedliche Veranstaltungen in Salzkotten hinzuweisen. So wollte es auch der Karnevalsverein machen. Vermutlich seit Freitag vergangener Woche ist nun das Geländer leer.

»Es wäre schön, wenn wir das Schild irgendwie wiederbekommen«, sagt Vorsitzender Sebastian Meschede. Die Suche in der näheren Umgebung des Brückengeländers war erfolglos. »Wer uns einen Tipp geben kann, wo das Schild sein könnte, oder es uns sogar zurückbringen kann, bekommt als Belohnung vier Eintrittskarten für unseren Büttenabend«, verspricht Sebastian Meschede. Wer dem Salzkottener Karnevalsverein irgendwie weiter helfen kann, sollte sich bei Sebastian Meschede unter der Telefonnummer 0151/12187840 melden.

Der Vorverkauf für den großen Büttenabend ist am vergangenen Wochenende auch ohne Schild erfolgreich gestartet. Restkarten sind nun noch in der Buchhandlung Meschede zum Preis von zwölf Euro erhältlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.