Geschichte von der Kaiserzeit bis heute unter einem Dach 20 Jahre Deutsches Polizeimuseum

Salzkotten (WB/sen). Im Juni 1997 öffneten erstmals die Türen des Deutschen Polizeimuseums im Salzkottener Bahnhofsgebäude. Zuvor hatte der Verein Polizeigeschichtliche Sammlung Paderborn das 1849/50 errichtete Gebäude umfangreich saniert.

Felix Hoffmann (69) bietet regelmäßig Führungen durch die Sammlung an. Zu den Ausstellungsstücken zählen Papppolizisten ebenso wie Uniformen, Kopfbedeckungen, Radarmessgeräte oder Verbrecherkarteien.
Felix Hoffmann (69) bietet regelmäßig Führungen durch die Sammlung an. Zu den Ausstellungsstücken zählen Papppolizisten ebenso wie Uniformen, Kopfbedeckungen, Radarmessgeräte oder Verbrecherkarteien. Foto: Jörn Hannemann

Auf zwei Etagen präsentiert der Verein eine umfassende und qualitativ wertvolle Sammlung polizeirelevanter Exponate, die von der Polizeikelle bis zum Motorrad und vom Tschako bis zur Handschelle reichen.

Dokumentiert ist die Geschichte der deutschen Polizei von der Kaiserzeit bis heute. Niemand weiß so ganz genau, wie viele Exponate die gesamte Sammlung inklusive der Lagerbestände zählt. Zudem erreichen den Vereinsvorsitzenden Felix Hoffmann wöchentliche neue Stücke.

Den ausführlichen Bericht lesen  Sie am Samstag, 10. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Büren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.