Verkehrschaos, Alkoholexzesse, Müllprobleme: Wird der Sommer 2021 so schlimm wie im Vorjahr?
Stadt erwartet erneut Probleme an Seen

Paderborn -

An heißen Tagen brach Chaos aus: An Lippesee, Nesthauser See und Habichtsee hat es 2020 Probleme mit Parksündern und zum Teil zugeparkten Rettungswegen gegeben. Aber nicht nur das: Vor allem am Habichtsee wurden Abstandsregeln und Badeverbote nicht beachtet, es gab offene Feuer, Alkoholexzesse und Menschen, die in die Landschaft urinierten und rumgrölten. Ganz zu schweigen vom Müll, der im Wald und am Ufer zurückgelassen wurde. Für diesen Sommer erwartet die Stadt ähnliche Probleme. Von Matthias Band
Dienstag, 04.05.2021, 01:44 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.05.2021, 01:44 Uhr
Die Luftaufnahme zeigt den Lippesee. Im Vordergrund mit dem Sandbereich ist das ehemalige Betriebsgelände der Firma Siemensmeyer zu sehen. Foto: Oliver Schwabe
„Wir gehen davon aus, dass wir eine ähnliche Situation vorfinden werden wie 2020“, sagt Norbert Kaese, stellvertretender Leiter des Ordnungsamtes. Die Sehnsucht nach Freizeitbedarf und Entspannung werde vermutlich noch größer sein als vor einem Jahr. Zumal aktuell noch unklar sei, in welcher Form, mit wie viel zugelassenen Besuchern und ob die Freibäder in diesem Sommer überhaupt öffnen werden können. Zwar sei eine Stellenaufstockung für die BOSS-Wache (Büro für Ordnung, Schutz und Sicherheit) beantragt und auch im Stellenplan des Haushaltsjahres 2021 genehmigt. In diesem Sommer komme die Personalaufstockung leider vermutlich noch nicht zum Zuge. Deshalb erwarte das Ordnungsamt „einen Kraftakt“, sagt Kaese.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7947966?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7947966?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Hier ist gar nichts los“
Jugendliche ziehen auf einem Bollerwagen eine Kiste Bier hinter sich her.
Nachrichten-Ticker