Unbekannte richten in Schloß Neuhaus 2500 Euro Schaden an – Anzeige gestellt
Blumenpracht im Park zerstört

Schloß Neuhaus -

Nur wenige Tage durften sich Besucher des Neuhäuser Schlossparks an der Schönheit der Bepflanzung im Barockgarten erfreuen. „Leider haben unbekannte Täter fast die Hälfte der Fritillaria Rubra Maxima, im Volksmund auch Kaiserkronen genannte Zierpflanzen, abgeschnitten und sie so unwiderruflich zerstört“, teilte die Schlosspark- und Lippesee-Gesellschaft am Freitag mit.

Freitag, 23.04.2021, 15:50 Uhr aktualisiert: 23.04.2021, 15:52 Uhr
Unbekannte haben sämtliche „Kaiserkronen“ im Schlosspark geköpft und dabei einen materiellen Schaden von etwa 2500 Euro angerichtet. Foto: Schlosspark- und Lippesee-Gesellschaft

Angerichtet worden ist der Schaden zwischen Donnerstag, 22. April, 17 Uhr und Freitag, 23. April, 7.45 Uhr. Die Köpfe der prachtvollen Pflanzen wurden vermutlich mit einem scharfen Gegenstand abgetrennt. „Fast 500 unserer Kaiserkronen wurden abgesäbelt und so einer der Höhepunkte der Bepflanzung im Barockgarten mutwillig zerstört“, berichtet der Geschäftsführer der Schlosspark- und Lippesee-Gesellschaft, Christian Stork. „Ich bin einfach nur fassungslos über so eine dumme Tat. Die Menschen können gerade schon nicht viel unternehmen auf Grund der pandemischen Lage, aber sich wenigstens an der Blumenpracht bei einem Spaziergang im Schlosspark erfreuen. Warum macht man so etwas?“

Ich bin einfach nur fassungslos über so eine dumme Tat.

Christian Stork

Die reinen Materialkosten der zerstörten Pflanzen werden auf etwa 2500 Euro geschätzt. Der ideelle Wert der Zerstörung sei jedoch bei weitem höher, so Stork, der die mutwillige Zerstörung bei der Polizei angezeigt hat. Hinweise zu möglichen Tätern nehmen die Polizei (Tel. 05251/3060), die Schlosspark- und Lippesee-Gesellschaft (Tel. 05251/ 8811075 oder die Stadt Paderborn entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7932209?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Stand heute bin ich im Sommer vertragslos“
Noch weiß Fabian Klos nicht, in welche Richtung es gehen wird. Am 30. Juni endet sein Vertrag, seine Zukunft ist weiter ungewiss.
Nachrichten-Ticker