Kunden in Paderborn-Neuenbeken klagen über „Hinhaltetaktik“ und Verzögerungen bei Glasfaser-Ausbau
Warten auf die Lichtgeschwindigkeit

Paderborn -

Die Beschwerden über den Glasfaser-Ausbau reißen nicht ab. Auf einen Artikel in dieser Zeitung („Glasfaser: Anschluss naht“) hat sich Jürgen Blume gemeldet und seine gegenteiligen Erfahrungen mit der Deutschen Glasfaser geschildert. Seit Jahren habe es nur leere Versprechungen gegeben. Statt Lichtgeschwindigkeit gehe es im Schneckentempo voran. Von Jörn Hannemann
Montag, 19.04.2021, 02:35 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.04.2021, 02:35 Uhr
Jürgen Blume aus Neuenbeken ist genervt: „Drei Jahre wartete er auf die versprochene Lichtgeschwindigkeit. Außer einem „Glasfaser“-Werbefähnchen und einem orange-roten Leerrohr am Haus hat sich für ihn aber noch nichts getan. Foto: Jörn Hannemann
Rückblick: Im Haupt- und Finanzausschuss Ende Februar hatte die Breitbandbeauftragte der Stadt, Annette Förster, einen aktualisierten Zeitplan präsentiert, den sie von der Deutschen Glasfaser mitgeteilt bekommen hat.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7922773?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7922773?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf unter 100
Thais Räßler, derzeit im Bundesfreiwilligendienst, bereitet in einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuz eine Corona-Schutzimpfung vor.
Nachrichten-Ticker