Unfallfahrt mit Waffe auf der A2 und Schießerei in Paderborn: Bielefelder Ex-Hells Angel angeklagt
Rocker flüchtet mit Schrotflinte vor Polizei

Bielefeld/Paderborn (WB/hz) -

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat wieder einmal einen schwerkriminellen 34-Jährigen vorm Schöffengericht angeklagt. Dem Bielefelder mit Rockervergangenheit werden Verstöße gegen das Waffengesetz, Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Trunkenheit am Steuer, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Körperverletzung vorgeworfen.
Donnerstag, 15.04.2021, 15:18 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.04.2021, 15:18 Uhr
Mit diesem weißen Audi A7 Sportback verunglückte der Bielefelder auf der A2 und rannte mit einer Schrotflinte davon. Foto: Polizei Bielefeld
Konkret geht es um eine Schießerei in der Paderborner Innenstadt mit anschließendem SEK-Einsatz sowie um eine spektakuläre Flucht mit einer Schrotflinte im Gepäck nach einem Unfall auf der A 2. Am Morgen des 31. Oktober vergangenen Jahres gegen 7.25 Uhr war die Welt in der Paderborner Innenstadt plötzlich nicht mehr in Ordnung. Es gab an jenem Samstag einen SEK-Einsatz, der bis zum späten Vormittag andauerte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7917871?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7917871?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker