NRW-Modellregion: Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 will mit seinen Erfahrungen helfen
„Unser Gutachten ist exklusiv“

Paderborn (WB/MR) -

Der Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 wird seine Erfahrungen aus dem Profibereich und dem Nachwuchsleistungszentrum in das digitale Modellprojekt „Lockerungen im Sport“ einbringen. Das kündigte Geschäftsführer Martin Hornberger am Freitag an und sagte: „Wir haben nach einem Jahr Trainings- und Spielbetrieb unter den besonderen Coronabedingungen eine Expertise erarbeitet, die wir für die Nutzung des Ahorn-Sportparks, der Schwimmbäder oder der geplanten Laufveranstaltung zur Verfügung stellen.“
Samstag, 10.04.2021, 11:32 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.04.2021, 11:32 Uhr
SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger. Foto: Oliver Schwabe
So testet der SCP täglich seine Profis, betreut bei jedem Zweitliga-Heimspiel etwa 350 Personen, die für die Abwicklung im Einsatz sind, und hat auch für den Nachwuchsbereich ein Hygienekonzept erstellt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7909603?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7909603?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Nkaka und Ingelsson müssen gehen
Keine Zukunft beim SC Paderborn: Auch Aristote Nkaka wird am Sonntag offiziell verabschiedet.
Nachrichten-Ticker