Millionen-Investition in Mönkeloh zum Testen von Assistenzsystemen – mit Kommentar
ADAC erweitert Trainingsgelände in Paderborn

Paderborn -

Bei mehr als 8300 Unfällen sind im Kreis Paderborn im vergangenen Jahr mehr als 1000 Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Der ADAC will mit seinen Fahrsicherheitstrainings Unfälle verhindern oder zumindest die schweren Folgen reduzieren. Das seit fast 20 Jahren bestehende Trainingsgelände in Mönkeloh soll daher für neue Kursangebote erweitert werden. Von Ingo Schmitz
Donnerstag, 08.04.2021, 02:42 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.04.2021, 02:42 Uhr
Dominique Bartz, Geschäftsführerin des Fahrsicherheitsgeländes in Mönkeloh, freut sich auf die Erweiterung des Areals. Hier sollen künftig Auto- und Motorradfahrer noch mehr Möglichkeiten haben, ihre Fahrzeuge in Grenzsituationen kennen zu lernen. Foto: Oliver Schwabe
Es geht um den Einsatz von Assistenzsystemen, die in immer mehr Autos und Motorrädern verbaut sind. Glatteis, Aquaplaning, gefährliche Kurven, plötzliche Hindernisse: Im Straßenverkehr können solche Situationen dramatische Folgen haben. In Mönkeloh gibt es die Möglichkeit, das richtige Verhalten für den Fall der Fälle zu trainieren. Neben Privatkunden nutzen auch viele Firmen die Trainingsmöglichkeiten auf der Anlage, die im Jahr 2003 direkt an der A33 auf einer Fläche von 22.000 Quadratmetern vom ADAC errichtet worden ist. Pächterin ist seit 19 Jahren die Bartz Verkehrssicherheit GmbH, deren Geschäftsführerin Dominique Bartz ist. „Ich freue mich, dass investiert wird“, sagt die Unternehmerin, die nicht nur die Geschäfte führt, sondern unter anderem auch Trainings leitet. Zuletzt seien im Jahr 2019 Asphalt- und Gleitflächen erneuert worden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7905295?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7905295?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker