Elf Personen in der Einrichtung des Caritasverbandes Paderborn in Sennelager positiv getestet
Corona-Ausbruch in inklusiver Kindertagesstätte

Paderborn-Sennelager -

In der inklusiven Kindertagesstätte St. Christophorus des Caritasverbands Paderborn sind seit Sonntag, 28. Februar, insgesamt elf Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Gesundheitsamt und die Einrichtung haben schnellstmöglich reagiert und die beiden betroffenen Gruppen der Einrichtung geschlossen, teilt der Caritasverband mit. Die zwei weiteren Gruppen halten ihre Notbetreuung noch aufrecht.

Mittwoch, 03.03.2021, 14:21 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 14:50 Uhr
In der inklusiven Kindertagesstätte St. Christophorus in Sennelager gibt es elf Coronafälle (Symbolbild). Foto: imago

Ausgangspunkt war die nachgewiesene Infektion eines Kindes – aktuell sind vier Kinder und sieben Erzieher*innen der Einrichtung positiv getestet. Man habe alles versucht, das zu verhindern, so Dr. Eva Brockmann, Bereichsleitung Soziale Dienste des Caritasverbands. Da in der Kita viele Menschen aus verschiedenen Haushalten zusammenkämen und Abstände nicht immer eingehalten werden könnten, sei trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Ausbruch nicht auszuschließen gewesen.

Einige Kinder sind auf Mimik der Erzieher angewiesen

Dort, wo es pädagogisch vertretbar ist, trage das Personal FFP2-Masken. Einige der betreuten Kinder mit erhöhtem Förderbedarf benötigten jedoch Gesichtsmimiken und Mundbewegungen, um sich zurecht zu finden. „Zu ihren Gunsten nehmen die Erzieher*innen die Maske teilweise ab“, erklärt Brockmann, „es ist ein Spagat zwischen guter Förderung und dem Schutz der Kinder und der Erzieher“. Bei all dem stehe man aber immer in engem Austausch mit den Eltern.

Vor Ausbruchsgeschehen wurde das Personal zweimal die Woche getestet. Aktuell sollen tägliche Testungen möglichst schnell Infizierte identifizieren. Luftwäscher sind eingesetzt, um die Virenlast in den Räumen zu verringern, CO2-Ampeln, um die Raumluft zu überwachen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7847781?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert
Robert Habeck überlässt die Bühne seiner Co-Vorsitzenden Annalena Baerbock: Sie soll die Grünen als Spitzenkandidatin in die Bundestagswahl führen.
Nachrichten-Ticker