Erzbistum Paderborn will im Oktober ein Zielbild vorstellen
Reformprozess geht weiter

Paderborn (WB/KNA) -

Das Erzbistum Paderborn arbeitet weiter an neuen Organisationsstrukturen für die Seelsorge. Im Oktober soll ein sogenanntes Zielbild für die Jahre ab 2030 vorgestellt werden, sagte der Leiter des Bereichs Entwicklung und Kommunikation Michael Bredeck laut einer Mitteilung des Erzbistums.

Dienstag, 02.03.2021, 19:11 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 11:14 Uhr
Monsignore Michael Bredeck leitet derzeit den Bereich Entwicklung.

„Auf dieser Grundlage können Aussagen getroffen werden, wie Gemeinde und Seelsorge sich aufstellen, wie die Territorialpastoral der Zukunft aussehen kann, wie sich Personaleinsatz, Immobilienbestand und finanzieller Ressourceneinsatz darstellen lassen.“ Das Zielbild solle ein „anschauliches Konzentrat“ aus bisherigen Überlegungen sowie gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sein. Das Erzbistum hatte den Reformprozess „Diözesaner Weg 2030+“ im November gestartet und Schlüsselthemen identifiziert: Engagement fördern, pastorale Räume weiter denken, Liturgie und Sakramente feiern, Leitung wahrnehmen und für Menschen da sein. Bredeck, der zum 1. April im Generalvikariat die Leitung des Bereichs Pastorale Dienste übernehmen wird, spricht sich für eine „pastorale Umkehr“ aus: „Je weniger Menschen von sich aus die Kirche aufsuchen, umso mehr müssen wir bereit und fähig sein, den Kontakt außerhalb unserer gewohnten Möglichkeiten zu suchen.“

Wir werden kleiner, weniger und materiell ärmer werden.

Michael Bredeck

„Wir werden kleiner, weniger und materiell ärmer werden.“ Als „kreative Minderheit“ müsse die Kirche verstärkt „nach draußen“ gehen, damit das Evangelium im Leben von Menschen überhaupt als Option vorkommen könne. Es fehle jedoch noch an der Einsicht, dass dafür „wirklich eine fundamentale ‚pastorale Umkehr‘ notwendig ist“. Die Corona-Krise habe den Zeitplan beeinträchtigt. Nun sollen am 18. und 19. Juni der Diözesanpastoralrat sowie eine Diözesankonferenz über die Schritte beraten. Am 23. Oktober soll ein Diözesanes Forum stattfinden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7847397?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Corona-Warn-App 2.0 mit Check-in-Funktion veröffentlicht
Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes in der neuen Version 2.0 auf einem iPhone 12 Pro. Mit einer neuen Check-in-Funktion sollen risikoreiche Begegnungen in Innenräumen besser erfasst werden.
Nachrichten-Ticker