Forscherteam aus der Region will Maschinenbauer mit App unterstützen
Ein Millionen-Projekt

Paderborn (WB/ef) -

Die Gründe für den Ausfall einer Maschine sind vielfältig. Je länger die Fehlerbehebung dauert, desto größer der wirtschaftliche Schaden. Die App Service-Navigator soll Maschinenbauer und -betreiber unterstützen, Fehler automatisiert zu finden und zu beheben. Und das bis zu fünf Mal schneller als bisher.

Mittwoch, 03.03.2021, 04:00 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 06:28 Uhr
Das Sieger-Team „The Remotiers“ bejubelt zusammen mit Jury und Organisatoren den Gewinn des Makeathons des Netzwerks It‘s OWL im Juni 2020. Foto: OWL Marketing

Die Idee bescherte ei­nem Team aus Nachwuchskräften bei einem Ideenwettbewerb des Netzwerks „Intelligente technische Systeme OWL“ (It’s OWL) im Juni 2020 den Sieg. Aus der Gewinneridee ist nun ein Projekt entstanden, das mit einer Million Euro vom Land NRW gefördert wird. Schirmherr ist Wirtschafts- und Digitalminister An­dreas Pinkwart (FDP). „Innerhalb von nur sechs Monaten entwickelte sich aus der Gewinneridee des Service-Navigators ein millionenschweres Forschungs- und Entwicklungsprojekt“, so Pinkwart.

Ein Jahr und eine Million Euro Fördermittel stehen dem Team zur Verfügung, um aus der entstandenen Idee vom „Service-Navigator“ eine Software-Lösung zu entwickeln. „Bis Ende des Jahres werden wir einen Prototyp entwickeln, der für ausgewählte Maschinentypen die automatisierte Fehlerdiagnose und -behebung unterstützt“, sagt Sina Kämmerling von der Unity AG. Zum Team gehören ferner Maximilian Bersch (Firma GEA, Oelde), Patrick Deutschmann und Alexander Diedrich (beide Fraunhofer), Kraft Maschinenbau und WP Kemper (beide Rietberg).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7846588?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
CDU-Bundesvorstand für Laschet als Kanzlerkandidaten
CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet wird Kanzlerkandidat.
Nachrichten-Ticker