Polizei Paderborn warnt: „Die Hunde stets anleinen. Eltern von Kleinkindern sollen besonders aufmerksam sein“
Wieder mit Nägeln gespickte Hundeköder gefunden

Paderborn -

In Paderborn, diesmal im Bereich des Monte Scherbelino, sind wieder viele mit Nägeln gespickte Hundeköder gefunden worden. Diese seien besonders klein und daher sehr leicht zu übersehen, warnt die Polizei.

Montag, 01.03.2021, 16:29 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 12:18 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Die Beamten haben am Montag versucht, möglichst alle derart präparierten Köder aufzusammeln, warnen aber trotzdem alle Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer eindringlich „Seien Sie besonders wachsam! Hunde sollte stets angeleint und nicht aus den Augen gelassen werden. Insbesondere bittet die Polizei auch Eltern von Kleinkindern besonders aufmerksam zu sein.“

Schließlich hat es in den vergangenen Wochen im Kreis Paderborn mehrere solcher Fälle gegeben. Zuletzt waren in Borchen solche Fallen entdeckt worden. Am Osterfeuerplatz in Nordborchen hatte ein Jack-Russel-Terrier einen mit dünnen Nägeln gespickten Köder gefressen. Auch zwischen Delbrück und Hövelhof sowie in Büren waren Tierquäler unterwegs.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu diesen Straftaten geben? Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Wer kann sonst Angabe dazu machen? Wer hat verdächtige Köder gefunden? Wessen Hund wurde verletzt oder ist gar gestorben? Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251/306-0 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844283?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Die Evakuierung läuft
Die Polizei hat das Gebiet rund um die Bombenfundstelle an der Husener Straße in einem Radius von 250 Metern abgesperrt.
Nachrichten-Ticker