Geschwindigkeitskontrollen der Polizei in Paderborn
80 erlaubt: Raser mit Tempo 193 unterwegs

Paderborn -

Bei Geschwindigkeitskontrollen in Paderborn am Donnerstag hat die Polizei 71 Verstöße festgestellt. Ein Raser war mit 193 statt der erlaubten 80 km/h unterwegs.

Freitag, 05.02.2021, 16:56 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 17:04 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Die Einsatzkräfte kontrollierten auf der K28 (Alte Schanze), dem Heinz-Nixdorf-Ring und der B64 (Borchener Straße) in Paderborn. Außerdem waren Meßstellen auf der B68, in Paderborn-Sande/Höhe Lippesee, und in Paderborn-Wewer auf der L756 und der K37 eingerichtet.

50 Fahrer mussten laut Polizei direkt Verwarnungsgelder zahlen, gegen weitere 21 wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Besonders schnell war ein 32-jähriger Paderborner unterwegs, der vormittags bei Paderborn auf der B64 in Richtung Salzkottener Straße fuhr. Statt der erlaubten 80 km/h auf der Brücke über die Borchener Straße wurde er mit einer Geschwindigkeit von 145 km/h gemessen. Ihn erwarten ein Bußgeld über 240 Euro, zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot. Abends wurde dann ein BMW-Fahrer an der gleichen Stelle sogar mit 193 km/h erwischt. Das Bußgeld beträgt in diesem Fall 600 Euro und das Fahrverbot drei Monate.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802672?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Spahn mahnt zu «Umsicht beim Öffnen» und sagt mehr Tests zu
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, bei der 215. Sitzung des Bundestags.
Nachrichten-Ticker