Diebold Nixdorf stellt Neuentwicklung vor
Der Kunde bedient die Kasse

Paderborn -

Die Art, wie Menschen einkaufen, und die wirtschaftlichen Rahmenfaktoren des Filialgeschäfts ändern sich in großem Tempo. Diebold Nixdorf hat vor diesem Hintergrund ein neues Bezahlsystem entwickelt, das die Kunden zum Selbstbezahlen auffordert.

Mittwoch, 03.02.2021, 06:03 Uhr aktualisiert: 03.02.2021, 12:06 Uhr
Der Kunde soll im Einzelhandel weiter König bleiben, aber den Bezahlvorgang soll er nach Willen von Diebold Nixdorf künftig selbst abwickeln. Foto: Diebold Nixdorf

„Einzelhändler können verschiedene Module hinzufügen, um unterschiedlichen Anwendungsszenarien, Einzelhandelsbedürfnissen und Umgebungen gerecht zu werden“, heißt es in einer Pressemitteilung des nach eigenen Angaben Weltmarktführers im Bereich „Connected Commerce“. Ziel sei es, den Kunden immer das passende „Checkout-Erlebnis“ zu präsentieren.

Hermann Wimmer, Senior Vice President, Global Retail, bei Diebold Nixdorf sagt: „Der Einzelhandel durchläuft eine Revolution, deshalb haben wir eine neue Linie von Selbstbedienungslösungen, entwickelt.“ Diese unterstütze Einzelhändler dabei, geeignete Lösungen für Kunden und Mitarbeiter zu entwerfen. Der Vorteil sei, dass die Systeme im Laufe der Zeit leicht weiterentwickelt und auf die Bedürfnisse angepasst werden könnten. Wimmer: „Ein Kernaspekt des Einkaufserlebnisses bietet in diesem Fall der Selbstbedienungsansatz, der die Effizienz der Filiale und das Kundenerlebnis verbessert – und das alles zu den niedrigsten Gesamtbetriebskosten für den Einzelhändler.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7798147?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Spahn mahnt zu «Umsicht beim Öffnen» und sagt mehr Tests zu
Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, bei der 215. Sitzung des Bundestags.
Nachrichten-Ticker