20-Jähriger hinterlässt in Paderborn mit seinem Auto 90 Meter lange Bremsspuren – Führerschein beschlagnahmt
Raser flüchtet vor Polizeikontrolle

Paderborn -

In Paderborn ist ein 20-jähriger Autofahrer vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Die Beamten erwischten den Raser aber wenig später und beschlagnahmten seinen Führerschein.

Donnerstag, 21.01.2021, 14:52 Uhr aktualisiert: 21.01.2021, 14:54 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am Mittwochabend führten die Polizei am Diebesweg in Höhe der Husarenstraße Geschwindigkeitskontrollen durch. Gegen 20.50 Uhr näherte sich aus Richtung B1 kommend ein Wagen. Circa 200 Meter vor der Kontrollstelle bremste das Auto plötzlich ohne erkennbaren Grund mit quietschenden Reifen ab. Ein Scheinwerfer des Autos war defekt. Der Wagen wendete auf dem Diebesweg und fuhr mit durchdrehenden Reifen in entgegengesetzter Richtung davon. Die Beamten nahmen zwar sofort die Verfolgung auf, kamen aber mit dem Streifenwagen nicht näher heran. Der Abstand vergrößerte sich, so dass die Polizisten das Auto aus den Augen verloren.

An der Einmündung zu den Talleseen stand das Auto wenig später verlassen auf dem Geh- und Radweg. Die Polizisten nahmen das Auto in Augenschein, als der mutmaßliche Fahrer aus dem angrenzenden Waldstück zurückkam. Angeblich sei der Tank leer, gab der 20-Jährige an. Auf der Straße stellten die Polizeibeamten Bremsspuren von mehr als 90 Metern bis zum Standort des Honda Civic fest. An der Einmündung hatte das Auto noch einen Leitpfosten gerammt.

Es besteht der Verdacht eines sogenannten „verbotenen Einzelrennens“. Das ist dann der Fall, „wenn sich ein Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit, grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen“. Die Polizei schaltete sofort die Staatsanwaltschaft ein, die die Beschlagnahme des Führerscheins anordnete. Zudem wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein junger Raser die Polizei in Salzkotten in Atem gehalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7777504?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Politik berät über Vorgehen in der Corona-Krise
Im Bundeskanzleramt glühen die Drähte heiß: Bund und Länder ringen um den richtigen Kurs in der Corona-Krise.
Nachrichten-Ticker