Deutsch-Britischer Weihnachtsgottesdienst kann übers Internet verfolgt werden
Corals erklingen zu Hause

Paderborn -

Die Tradition des beliebten Deutsch-Britischen Weihnachtsgottesdienstes wird in Paderborn fortgeführt. Der Christmas-Carol-Service ist für Donnerstag, 10. Dezember, um 19 Uhr im Hohen Dom geplant. Aufgrund der Coronapandemie ist dieser Gottesdienst nicht öffentlich. Er wird über den Youtube-Kanal des Erzbistums Paderborn unter www.erzbistum-paderborn.de live übertragen.

Freitag, 04.12.2020, 01:44 Uhr aktualisiert: 04.12.2020, 16:48 Uhr
In diesem Jahr wird der Deutsch-Britische Weihnachtsgottesdienst live in die Wohnzimmer übertragen. Es freuen sich über dieses Zeichen der Verbundenheit: (von links) Padre Richard Downes, Col. Tim Hill, Angie Reeh (Deutsch-Englischer Club Paderborn), Weihbischof Matthias König und Christian Nolden (Musikalische Konzeption). Foto: Jürgen Behlke

Der ökumenische Gottesdienst folgt dem Ablauf eines der beliebtesten Gottesdienste der anglikanischen Kirche: Neun Lesungen, die die Heilsgeschichte vom Alten bis zum Neuen Testament lebendig werden lassen und im Evangelium von der Geburt Jesu Christi gipfeln, stehen im Mittelpunkt.

Die biblischen Texte werden von deutschen Adventsliedern und beliebten englischen Carols, den Weihnachtsliedern, eingefasst, die auf ihre musikalisch-melodische Weise die Botschaft von der Verheißung und Erfüllung in die Herzen der Menschen tragen.

Es wird ein kleiner Chor der Dommusik unter der Leitung von Domkapellmeister Thomas Berning singen. Die Domorgel spielt Markus Maurer. Die Britische Armee Deutschland, die von Paderborn aus von Colonel Tim Hill geleitet wird, trägt mit einem Dudelsackpfeifer zu britischer Atmosphäre bei.

„Wir haben uns dazu entschlossen, diesen beliebten Gottesdienst auch in diesem besonderen Jahr durchzuführen, wenn auch unter eingeschränkten Bedingungen, um ein Stück Weihnachtsfreude in die Wohnzimmer zu bringen“, so die Vorsitzende des Deutsch-Englischen Clubs Paderborn, Angie Reeh. „Wie in jedem Jahr wird auch ein karitativer Akzent gesetzt. Statt der üblichen Kollekte wird ein Spendenkonto eingerichtet. In dieser kalten Jahreszeit werden dringend Schlafsäcke für Bedürftige benötigt. Mit den Spenden möchten wir die Paderborner Bahnhofsmission bei dem Kauf solcher Schlafsäcke unterstützen“, sagt Angie Reeh.

Das Spendenkonto der Diakonie Paderborn-Höxter bei der Verbund Volksbank OWL trägt die IBAN: DE92 4726 0121 8834 1335 00 (Verwendungszweck: „Bahnhofsmission PaderbornSchlafsäcke“).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7708804?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker