Corona im Kreis Paderborn: 102,3 meldet das Landeszentrum für Gesundheit am Freitagmorgen
Inzidenzwert liegt weiterhin knapp über 100

Paderborn (WB/LaRo) -

Der Inzidenzwert ist von Donnerstag auf Freitag im Kreis Paderborn minimal gestiegen. Nach Angaben des Landeszentrums für Gesundheit (LZG) beträgt er nun 102,3 (Stand 0 Uhr). Am Donnerstag lag er bei 101,4.

Freitag, 04.12.2020, 09:46 Uhr aktualisiert: 04.12.2020, 10:00 Uhr
In Teilen Paderborns herrscht Maskenpflicht. Foto: Jörn Hannemann/Archiv

Für ganz Nordrhein-Westfalen gibt das LZG einen Wert von 138,1 an (Vortag: 138). Der Inzidenz-Wert ergibt sich aus der Summe der neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner.

Am Donnerstag hatte der Kreis Paderborn 89 neue Infektionen gemeldet. Da sieben Infizierte zudem genesen waren, gab es gestern somit offiziell 370 aktive Corona-Fälle.

Österreicher lassen sich auf Coronavirus testen

Die Corona-Massentests in Österreich stoßen derweil auf reges Interesse. Zum Auftakt am Freitag bildeten sich in Wien und Innsbruck nach Angaben von Reportern des ORF und des Senders OE24 längere Warteschlangen vor den Teststationen.

In Österreichs Hauptstadt können sich die Bürger an drei Standorten bis zum 13. Dezember testen lassen. Die Kapazität liegt in Wien bei bis zu 150.000 Tests pro Tag. Die Regierung hofft, dass sich im Laufe der nächsten Wochen mehrere Millionen Österreicher untersuchen lassen. Ziel ist es, besonders auch die symptomfreien Infizierten zu entdecken, um so die Infektionsketten zu durchbrechen.

Weitere Informationen

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05251/3083333 erreichbar. www.kreis-paderborn.de/corona.

Hier informiert das Land Nordrhein-Westfalen: https://www.land.nrw/corona . Hier geht es direkt zur aktuellen Coronaschutz-Verordnung vom 30. November).

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in OWL, Deutschland und auch weltweit lesen Sie in unserem Newsblog.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7707884?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Forderungen nach Lockdown-Ende Mitte Februar werden lauter
Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder haben bislang eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen.
Nachrichten-Ticker