Positiver Alkoholtest – Strafverfahren eingeleitet
Pedelec-Fahrer bei Unfall in Paderborn schwer verletzt

Paderborn -

Ein Pedelec-Fahrer hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Alleinunfall in der Paderborner Innenstadt schwere Fußverletzungen zugezogen.

Sonntag, 29.11.2020, 16:46 Uhr aktualisiert: 29.11.2020, 21:20 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Der 57-Jährige hatte laut Polizei wenige Minuten nach Mitternacht den Schäferweg in Richtung Detmolder Straße befahren. Die Besatzung eines Streifenwagens, die im Lothringer Weg stand, konnte demnach beobachten, wie zunächst ein Autofahrer vom Schäferweg aus nach links auf die Detmolder Straße abbog.

Der dahinter fahrende Zweiradfahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrrad und kippte auf die Seite. Dabei lag dieser laut Polizei mit dem Oberkörper auf dem Gehweg, während sich die Beine, eingeklemmt unter dem Fahrrad, auf der Fahrbahn befanden. Der Gestürzte war nicht in der Lage aus eigener Kraft wieder aufzustehen. Die Beamten leisteten Erste Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst.

Da der Radfahrer laut Polizei einen alkoholisierten Eindruck machte, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der positiv verlief. Anschließend wurde der Pedelec-Fahrer mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7700303?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Forderungen nach Lockdown-Ende Mitte Februar werden lauter
Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder haben bislang eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen.
Nachrichten-Ticker