Auto gerät auf dem Frankfurter Weg in den Gegenverkehr
Fünf Verletzte bei Unfall in Paderborn

Paderborn -

Bei einem Unfall am Samstag in Paderborn sind fünf Menschen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr und Polizei Paderborn geriet ein Auto aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr.

Sonntag, 08.11.2020, 06:10 Uhr aktualisiert: 08.11.2020, 12:00 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Die Feuerwehr wurde gegen 16.50 Uhr zum Frankfurter Weg gerufen. „Alle fünf Personen wurden nach notärztlicher Untersuchung mit Rettungswagen der Feuerwehr Paderborn in Krankenhäuser transportiert“, teilte die Feuerwehr weiter mit.

Eine 67-jährige Fahrerin eines Kleinwagens war in Richtung Borchener Straße unterwegs, als sie in Höhe der Firma Hofmann in den Gegenverkehr geriet und mit einem Auto, in dem zwei Männer (30/36) saßen „frontal kollidierte“, so die Polizei. In dem Wagen der Frau fuhren noch ein Mädchen (3) und eine 24-Jährige mit.

Die Feuerwehr Paderborn sicherte zudem die Unfallstelle und koordinierte die Unterbringung der Beteiligten in den Krankenhäusern. Die Unfallfahrzeuge wurden auf weitere Gefahrenquellen kontrolliert, die ausgeflossenen Betriebsstoffe abgestreut.

Während des Einsatzes und der Unfallaufnahme sperrte die Polizei den Frankfurter Weg für etwa eineinhalb Stunden komplett. Die Feuerwehr Paderborn war mit 16 Einsatzkräften vor Ort.

An beiden Autos entstanden nach Polizeiangaben erhebliche Schäden im Gesamtwert von rund 10.000 Euro. Sie wurden abgeschleppt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7668551?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker