Rund 1 Prozent der Bevölkerung in Quarantäne – Inzidenz-Wert bei 114,7
79 neue Corona-Fälle im Kreis Paderborn

Paderborn -

Auch am Samstag meldet der Kreis Paderborn eine hohe Zahl von Neuinfektionen mit dem Coronavirus: 79 weitere Fälle sind (Stand: 18 Uhr) gegenüber dem Vortag offiziell hinzugekommen.

Samstag, 07.11.2020, 20:13 Uhr aktualisiert: 07.11.2020, 20:24 Uhr
Ein Mann öffnet einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2. Foto: dpa

45 weitere Erkrankte haben den Angaben zufolge eine Infektion überstanden. Am Freitag gab es – wie berichtet – 94 neue Fälle, die dem Kreisgesundheitsamt gemeldet wurden. Damit sind derzeit 750 Menschen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert. Die aktiven Fällen verteilen sich folgendermaßen auf die zehn Kommunen: Paderborn (334), Delbrück (118), Bad Lippspringe (102), Borchen (39), Salzkotten (32), Lichtenau (28), Bad Wünnenberg (27), Büren (27), Hövelhof (25) und Altenbeken (18).

3277 (Vortag: 2965) Menschen befinden sich in vom Paderborner Kreisgesundheitsamt angeordneter Quarantäne. Das sind bei rund 308.000 Einwohnern 1,06 Prozent der Bevölkerung.

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen ist seit Ausbruch der Pandemie auf 1809 gestiegen. 1012 Menschen im Kreis haben eine Infektion überstanden. 29 Corona-Patienten (+2 gegenüber den Vortagsangaben) werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, sechs von ihnen intensivmedizinisch (+1). 47 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Das Landeszentrum für Gesundheit hat – wie bereits berichtet – am Samstagmorgen (Stand 0 Uhr) eine Sieben-Tages-Inzidenz von 114,7 bekanntgegeben. Am Freitag lag dieser offizielle Wert bei 104,6. Der Inzidenz-Wert ergibt sich aus der Summe der neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner.

Weitere Informationen

Mit der Feststellung der sogenannten Gefährdungsstufe II und der Allgemeinverfügung des Kreises Paderborn (hier als PDF auf der Kreis-Website) waren am 28. Oktober eine Reihe von weiteren Schutzmaßnahmen in Kraft getreten, die in der Corona-Schutzverordnung von NRW aufgelistet sind. Seit dem 5. November gilt eine neue Fassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW.

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05251/3083333 erreichbar. www.kreis-paderborn.de/corona

Hier gibt es eine Übersicht des Kreises zu allen aktuellen Regelungen.

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in OWL, Deutschland und auch weltweit lesen Sie in unserem Newsblog.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7668301?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker