Mann soll unter Drogen gestanden haben
Lautstarker Streit: Festnahme in Sennelager

Paderborn -

Nach dem Mord am Dienstagabend in einem Auto an der Straße Am Heilandsfrieden in Sennelager gab es dort am Mittwochnachmittag erneut einen Polizeieinsatz. Wie Polizeisprecher Michael Biermann bestätigte, hatten sich dort in einem Haus offenbar zwei Männer lautstark gestritten.

Samstag, 07.11.2020, 02:27 Uhr aktualisiert: 07.11.2020, 11:30 Uhr
Symbolbild Foto: Jörn Hannemann

Ein 30-Jähriger soll im Zuge des Streits versucht haben, seinem 38-jährigen Nachbarn mit einer Art Holzlatte auf den Kopf zu schlagen. Der Nachbar wich aber aus. Die Polizei nahm den 30-Jährigen, der sich laut Polizei kaum beruhigen ließ und unter Drogen gestanden haben soll, in Gewahrsam.

Der Mann soll psychisch krank sein. Er sei jetzt in psychiatrischer Behandlung, sagte Biermann. Gegen ihn werde wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Warum die Männer in Streit gerieten, sei noch unklar. Mit der Tat von Dienstagabend habe der Streit nichts zu tun, betonte Biermann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7667683?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker