Beschuldigte sind Mitte Juni in eine Zollkontrolle auf der A44 geraten
40 Kilogramm Drogen an Bord – fünf Männer angeklagt

Paderborn (WB/mba). Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat die Staatsanwaltschaft Paderborn Anklage gegen fünf Männer im Alter von 25 bis 41 Jahren bei der Strafkammer des Landgerichts erhoben.

Donnerstag, 05.11.2020, 15:17 Uhr aktualisiert: 05.11.2020, 15:20 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, waren die Angeschuldigten, die alle aus Polen stammen, am 16. Juni dieses Jahres auf der A44 in Höhe des Rastplatzes Hellweg Süd in eine Zollkontrolle geraten. Laut Staatsanwaltschaft sollen sie von der Autobahn geflüchtet sein, als sie die Zollkontrolle erkannten. Zollbeamte hätten sie jedoch kurze Zeit später auffinden und festnehmen können.

Die weiteren Ermittlungen hätten ergeben, dass die fünf Männer von Weeze aus Richtung Osten über die Autobahn gefahren waren. In zwei Fahrzeugen hatten sie den Angaben zufolge insgesamt etwa 40 Kilogramm Drogen zum Weiterverkauf verstaut. Es handelte sich um Haschisch und Marihuana sowie um Ecstasy. Die fünf Angeschuldigten schweigen bislang laut Staatsanwaltschaft zu den Vorwürfen. Ein Hauptverhandlungstermin vor Gericht steht noch nicht fest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7664987?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker