Nordrhein-Westfalen: Kreis Paderborn mit vier weiteren Kreisen im Land noch unter 100
Coronavirus: Inzidenzwert sinkt leicht auf 81,2

Paderborn/Bad Lippspringe (WB). Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Kreis Paderborn auf 81,2 (Stand: Dienstag, 0 Uhr) leicht gesunken. Das meldet am Morgen das NRW-Landeszentrum für Gesundheit (LZG). Damit liegt der Kreis Paderborn mit nur noch vier weiteren Kreisen in NRW unter 100.

Dienstag, 03.11.2020, 10:09 Uhr aktualisiert: 03.11.2020, 10:12 Uhr
Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. (Symbolbild). Foto: dpa

Am Sonntag lag dieser offizielle Wert – wie berichtet – bei 82,8. Der Inzidenz-Wert ergibt sich aus der Summe der neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner. Das LZG hat somit die Fälle vom 27. Oktober bis zum 2. November in die Berechnung einbezogen. Für Montag gibt das LZG 30 neue Fälle an, der Kreis hatte am Montag (Stand 11 Uhr) von zwölf neuen Fällen berichtet.

Die Corona-Lage am Montag im Kreis Paderborn

Das Seniorenheim Jordanquelle hat am Montag bestätigt, dass zwei weitere Bewohner der Einrichtung gestorben sind. Zuvor hatte der Kreis gemeldet, dass es zwei weitere Todesfälle in Bad Lippspringe gegeben habe. Eine 88-Jährige und ein 90-Jähriger seien in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben.

Drei Mitarbeiter des Paderborner Krankenhauses St.-Johannisstift haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Da 14 weitere Mitarbeiter des Bereichs Intensivstation/Anästhesie, die engen Kontakt zu ihnen hatten, vorsorglich in Quarantäne geschickt wurden, musste das Krankenhaus reagieren und hat aktuell geplante Operationen verschoben. „Die Akutversorgung ist aber noch gesichert“, sagte Johannisstift-Geschäftsführerin Ute Panske am Montag dieser Zeitung. Auch an den Schulen breitet sich das Virus aus. Vier Gymnasien sind aktuell betroffen. Für zwei Wochen geschlossen wird das Evangelische Familienzentrum Johannes wegen eines Corona-Falls. Wie die Einrichtung in Trägerschaft der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Paderborn mitteilte, ist die Schließung durch das Gesundheitsamt nach einem positiven Corona-Test bei einer Routine-Untersuchung einer Mitarbeiterin verfügt worden. Alle Kontaktpersonen wurden für 14 Tage in Quarantäne geschickt. Von der Schließung betroffen sind drei Gruppen mit 69 Kindern und 20 Mitarbeiterinnen.

Zurzeit gibt es den Kreis-Angaben von Montag zufolge 471 aktive Fälle.

Intensivbetten

Die Angaben der Kliniken zur Zahl belegbarer Intensivbetten sind der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) zufolge nicht immer korrekt.

Hinweise und Stichproben zeigten, dass mitunter auch Betten als frei gemeldet würden, für die gar kein Pflegepersonal verfügbar sei, sagte DIVI-Präsident Uwe Janssens der Deutschen Presse-Agentur. Das Ausmaß der fehlerhaften Meldungen sei unklar.

Weitere Informationen

Mit der Feststellung der sogenannten Gefährdungsstufe II und der Allgemeinverfügung des Kreises Paderborn (hier als PDF auf der Kreis-Website) waren am 28. Oktober eine Reihe von weiteren Schutzmaßnahmen in Kraft getreten, die in der Corona-Schutzverordnung von NRW aufgelistet sind. Von Montag, 2. November, an gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW (Link führt zum PDF auf der Landes-Website).

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05251/3083333 erreichbar. www.kreis-paderborn.de/corona

Hier gibt es eine Übersicht des Kreises zu allen aktuellen Regelungen.

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in OWL, Deutschland und auch weltweit lesen Sie in unserem Newsblog.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7661087?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker