Land gibt weiteres Geld für Schülerbeförderung frei – Padersprinter will flexibel nachbessern
Zusätzliche Schulbusse bis Jahresende unterwegs

Paderborn (WB). Zwar ist der öffentliche Personennahverkehr gemäß der Corona-Schutzverordnung ausdrücklich vom Mindestabstandsgebot ausgenommen, damit die Schüler in den Fahrzeugen aber trotzdem mehr Abstand halten können, werden im Kreis Paderborn seit September 13 zusätzliche Schulbusse eingesetzt.

Montag, 19.10.2020, 18:53 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 19:00 Uhr
Foto: Padersprinter

Diese Maßnahme war zunächst bis zu den Herbstferien befristet. Nun hat die NRW-Landesregierung allerdings beschlossen, weitere Hilfen für die Förderung zusätzlicher Busse in der Schülerbeförderung freizugeben.

Deshalb ist die bisherige Förderung bis zu den Weihnachtsferien verlängert worden. Dementsprechend werden nun auch die Zusatzbusse im Kreis Paderborn bis zum Jahresende unterwegs sein. Das teilte am Montag der Padersprinter mit. Das Unternehmen wolle beobachten, wie sich die Fahrgastzahlen in den Bussen entwickeln und dann auf den viel genutzten Verbindungen flexibel mit den zusätzlichen Fahrzeugen nachbessern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7639694?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Weihnachtsferien sollen auf 16. Dezember vorgezogen werden
Stühle sind in einem Klassenzimmer hochgestellt. Die Weihnachtsferien sollen in diesem Jahr früher stattfinden.
Nachrichten-Ticker