Polizei in Zivil nimmt nach Unfall in Paderborn Verfolgung auf
17-Jähriger fährt ohne Führerschein und flüchtet

Paderborn (WB). Diese Fahrt dürfte einen 17-Jährigen teuer zu stehen kommen. Erst schrottete er einen BMW, flüchtete anschließend vom Unfallort, und dann stellte sich heraus, dass er überhaupt keinen Führerschein hat.

Freitag, 09.10.2020, 13:26 Uhr aktualisiert: 09.10.2020, 13:30 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am Donnerstagabend meldete sich gegen 21.20 Uhr ein Polizeibeamter, der privat mit seinem Fahrzeug unterwegs war, bei der Leitstelle der Polizei Paderborn und teilte mit, dass er soeben auf der Neuhäuser Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts von einem silberfarbenen BMW überholt worden sei, der unmittelbar danach verunglückte.

Der Fahrer des BMW verlor nach diesem Überholvorgang die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte zunächst vor einen Blumenkübel, danach gegen einen Hyundai, der vor einem Haus geparkt worden war. Durch die Wucht der Kollision wurde der Hyundai gegen die Hauswand geschoben.

Der BMW kam nach diesem Unfall stark beschädigt auf der Gegenfahrbahn quer stehend zum Stillstand. Anschließend setzte der Fahrer seine Fahrt unvermittelt in Richtung Wilhelmshöhe fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern und seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Bei Rot über die Ampel

Während der Polizeibeamte weiter hinter dem flüchtigen BMW her fuhr, stellte er fest, dass der Fahrer des BMW eine Rotlicht zeigende Ampel missachtete und seine Fahrt dann in Richtung Rochusweg fortsetzte.

Schließlich hielt der Fahrer des BMW in der Sackgasse der Hans-Humpert-Straße. In dem Fahrzeug befanden sich ein 17-jähriger Jugendlicher als Fahrer sowie dessen 18-jähriger Bruder und Beifahrer, der Halter des BMW ist. Beide jungen Männer sind nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Gegen den 17-jährigen Fahrer wurden Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Unfallflucht eingeleitet. Gegen den 18-jährigen Halter des BMW wurde eine weitere Strafanzeige gefertigt, weil er dieses Fahren ohne Fahrerlaubnis zugelassen hatte. Der BMW wurde sichergestellt.Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7624498?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker