Auseinandersetzung in Wohnung eskaliert – 33-Jähriger schwer verletzt
Messerattacke in Schloß Neuhaus

Paderborn (WB). Bei einer Messerattacke in Schloß Neuhaus ist am Samstagabend ein 33-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Montag, 05.10.2020, 15:54 Uhr aktualisiert: 06.10.2020, 07:36 Uhr
Die Polizei hat am Samstagabend nach einer Messerattacke den 36-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Foto: Jörn Hannemann

In einem Wohnhaus an der Kirchstraße war es zu einem Streit gekommen. Vier Männer im Alter von 32 bis 47 Jahren hatten dort am Abend alkoholische Getränke konsumiert. Gegen 23.30 Uhr eskalierte nach Polizeiangaben die Auseinandersetzung und ein 36-jähriger Mann stach mit einem Klappmesser auf einen 33-Jährigen ein.

Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung

Das Opfer erlitt schwere Verletzungen und wurde noch in der Nacht in einem Paderborner Krankenhaus operiert. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen (36) vorläufig fest. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung geführt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7618226?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker