Reismann-Schülerin entwirft neue Medaille für Paderborner Sportlerehrung
Claudia überzeugt die Jury

Paderborn (WB). Nach drei Jahren bekommt die Medaille für die Sportlerehrung der Stadt Paderborn einen neuen Look. Claudia Lingnau vom Reismann-Gymnasium konnte mit ihrem Medaillenentwurf die Jury überzeugen und so werden jetzt 1400 Medaillen nach ihrem Entwurf geprägt.

Freitag, 02.10.2020, 11:59 Uhr aktualisiert: 02.10.2020, 12:02 Uhr
Sportdezernent Wolfgang Walter (links) gratulierte Claudia Lingnau (vorne) zu ihrem Siegerentwurf für die Medaille zur Sportlerehrung der Stadt Paderborn im Beisein von Siegfried Rojahn, Schulleiter des Reismann-Gymnasiums (hinten) und Kunstlehrerin Inés Schuh (rechts).

Nachdem vor drei Jahren erstmalig eine Medaille für die Sportlerehrung durch die Schülerin Nele Hucke entworfen worden war, hatte der Paderborner Sportservice nun erneut die Schülerinnen und Schüler der beiden Paderborner Sportschulen dazu aufgerufen, eine Medaille für die kommenden drei Ehrungsjahre zu gestalten. Sowohl die Lise-Meitner-Realschule als auch das Reismann-Gymnasium beteiligten sich unter Begleitung der Kunstlehrerinnen Alicja Wojtas und Inés Schuh an dem Wettbewerb.

Die Jury hatte keine leichte Aufgabe.

Wolfgang Walter

„Die Jury hatte keine leichte Aufgabe, aus den tollen Einsendungen den Siegerentwurf auszuwählen. Ich freue mich daher, dass man sich dazu entschieden hat, neben dem Siegerentwurf auch einen zweiten und dritten Platz zu vergeben“, berichtet Sportdezernent Wolfgang Walter. Er durfte die Siegerin zu ihrem Entwurf beglückwünschen. Den zweiten Platz belegte Robin Kropff von der Lise-Meitner-Realschule. Auf Platz drei wurde der Beitrag von Anastasia Krebs, ebenfalls vom Reismann-Gymnasium, gewählt.

Sportservice arbeitet an Konzept für Ehrung

Die neue Medaille wird in den nächsten drei Jahren den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern bei der Sportlerehrung der Stadt Paderborn überreicht. Erstmalig soll die Medaille im Januar 2021 zur Ehrung der Leistungen des Jahres 2020 vergeben werden. Der Paderborner Sportservice arbeitet derzeit an einem Konzept, wie die Ehrung unter Corona-Bedingungen durchgeführt werden kann. Die Paderborner Sportvereine werden in den nächsten Tagen aufgefordert, ihre ehrungswürdigen Leistungen beim Sportservice der Stadt Paderborn zu melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7613208?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker