Bauarbeiten haben diese Woche begonnen
Neuhäuser Straße ist reif für die Insel

Paderborn (WB/itz). Lange ist darüber diskutiert worden, jetzt laufen die Arbeiten: Die Neuhäuser Straße wird in Höhe des Seniorenheims/Discounters Lidl für Fußgänger sicherer gemacht. Auf der bislang vierspurigen Fahrbahn wird eine Verkehrsinsel installiert.

Donnerstag, 01.10.2020, 02:48 Uhr aktualisiert: 01.10.2020, 12:52 Uhr
Foto: Jörn Hannemann

Die Bauarbeiten sind in dieser Woche gestartet. Wie mehrfach berichtet, hatte die Stadt hier vor einiger Zeit eine Tempo-30-Zone zum Schutz der Bewohner des Seniorenheims eingerichtet. Sowohl Polizei als auch Ordnungsamt hatten daraufhin an dem Standort Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen. Der Vorschlag, eine weitere Fußgängerampel aufzustellen, war jedoch verworfen worden. Nun kommt die Querungshilfe, damit nicht eine vierte Ampel auf einer Strecke von 400 Metern gebaut werden muss.

Die Insel ist mit 30.000 Euro zudem nur halb so teuer wie eine weitere Ampel. Im Zuge dessen wird auf Beschluss auch ein Zebrastreifen angelegt. Außerdem sollen beidseitig Radfahrstreifen auf der Fahrbahn markiert werden.

Kommentare

Paderman  wrote: 01.10.2020 14:28
Nicht eine 4. Ampel auf 400 m
Das kann doch unmöglich eine ernst gemeinte Aussage sein, dass man mit dem Bau einer Verkehrsinsel für 30.000 € !!! verhindern wollte, dass auf einer Strecke von 400 m eine vierte Ampel entsteht...

1. Wenn 3 Ampeln auf 400m bereits existieren, warum sind diese dann nicht ausreichend, jedem eine sichere Querung zu ermöglichen? Rein rechnerisch steht doch alle 133,33 m eine Ampel. Auch für Senioren eine zumutbare Entfernung wie ich meine.

2. Warum hat man in dem Bereich, wo eh Tempo 30 ist, nicht einen Zebrastreifen auf die Straße gemalt? Wäre sicherlich nochmal um Längen günstiger gewesen?

Aber so ist das halt zur Zeit in Paderborn. Man fährt durch keine Straße mehr ohne (mehr oder weniger) sinnvolle Baustellen. Frankfurter Weg, Fürstenweg, Neuhäuser Straße und demnächst die Bahnhofstraße... Ein Graus!

Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7611302?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Polizei: Gebäude des Robert Koch-Instituts angegriffen
Eine zerbrochene Fensterscheibe und Rußspuren am Gebäude des Robert Koch-Instituts in der General-Pape-Straße im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg.
Nachrichten-Ticker