Mit Halstüchern vermummte Täter sollen Arabisch gesprochen haben
Polizei sucht Zeugen: Mann an den Paderwiesen überfallen

Paderborn (WB). Einen Abendspaziergang der unschönen Art erlebte ein 26-jähriger Mannn aus Paderborn am Dienstag gegen 20.30 Uhr. Nach eigenen Angaben wurde er an den Paderwiesen von drei dunkel gekleideten Männern überfallen.

Mittwoch, 30.09.2020, 16:28 Uhr aktualisiert: 30.09.2020, 16:30 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Das Trio stahl dem Paderborner Geldbörse und Handy. Bei einem Gerangel kam der 26-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Die Täter entfernten sich daraufhin in unbekannte Richtung. Der Mann fuhr im Anschluss an die Tat noch mit dem Zug nach Münster und informierte dort am frühen Mittwochmorgen die Polizei über den Sachverhalt.

Die drei Täter werden wie folgt beschrieben: Männlich, einer war 170 cm groß, die beiden anderen etwa 180 cm, 25 bis 28 Jahre alt, schwarze Haare, dunkel gekleidet, schwarze Halstücher um Mund und Nase, schwarze Käppis bzw. Kapuzen, eventuell ein Bart, sprachen Arabisch mit dem Opfer.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu diesem Sachverhalt machen? Wer kann Hinweise auf die Täter geben? Wer kann sonst Angaben dazu machen? Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7610120?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Mit diesen hohen Zahlen habe ich nicht gerechnet“
Eigentlich ist Markus Altenhöner Kreisdirektor und Kämmerer. 90 Prozent seines Tagesablaufs ist er derzeit jedoch mit der Bewältigung der Corona-Krise beschäftigt. Der 40-Jährige leitet den zwölfköpfigen Krisenstab. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker