Freundeskreis Paderborn/Przemysl mit neuem Ehrenpräsident
Gabriele Jablonski übernimmt

Paderborn (WB). Bei der Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Paderborn/Przemysl hat der langjährige Präsident Karl-Ernst Neumann sein Amt zur neuen Besetzung freigegeben. Zu seiner Nachfolgerin wurde seine bisherige Stellvertreterin Gabriele Jablonski gewählt. Neumann selbst wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Montag, 28.09.2020, 03:33 Uhr aktualisiert: 28.09.2020, 10:54 Uhr
Der Vorstand des Freundeskreises (von links): Kassenwart Joachim Lohmann, stellvertretende Vorsitzende Erika Kaiser, Vorsitzende Gabriele Jablonski, Ehrenpräsident Karl-Ernst Neumann und Schriftführerin Stefania Henning.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ der scheidende Amtsinhaber das vergangene Jahr Revue passieren. Er konzentrierte sich vor allem auf das 25-jährige Jubiläum des Freundeskreises mit vielen Gästen unter anderen aus der Partnerstadt Przemysl, die zehntägige Polenreise, das Fest zum polnischen Nationalfeiertag und den Neujahrsempfang mit einer Bilddokumentation.

Nach der Vorstellung des Kassenberichts durch den Kassenwart und der beiden Rechnungsprüfer wurde der Vorstand entlastet. Die bis dato stellvertretende Präsidentin Gabriele Jablonski wurde anschließend einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt; Erika Kaiser wurde neue Stellvertreterin. Joachim Lohmann als Kassenwart und Stefania Henning als Schriftführerin sind bestätigt worden.

Große Ehre für Karl-Ernst Neumann

Karl-Ernst Neumann gratulierte dem neu gewählten Vorstand und bedankte sich bei allen Mitgliedern, die ihm geholfen haben, die Freundschaft zwischen den Partnerstädten zu erhalten und zu intensivieren. Er sei überzeugt, dass die Leitidee der Städtefreundschaft und des Freundeskreises gerade in der heutigen Zeit Bestand haben und möchte Verein und Vorstand als aktives Mitglied weiterhin unterstützen. Die neu gewählte Präsidentin ihrerseits bedankte sich bei ihm mit einem Geschenk und würdigte ihn für sein jahrelanges Engagement und seine Tatkraft. Die Mitglieder taten dies mit anhaltendem Applaus und wählten ihn einstimmig zum Ehrenpräsidenten.

Karl-Ernst Neumann übernahm die Präsidentschaft nach dem Tode seiner Frau Heidi Wernerus-Neumann im Jahre 2011 und habe den Verein sehr verantwortungsbewusst geführt, würdigt der Verein. Er habe sehr viele Kontakte zwischen den Einwohnern von Paderborn und Przemysl gepflegt, viele Projekte zwischen beiden Städten ins Leben gerufen und mehrere Fahrten nach Polen organisiert und durchgeführt. Viele persönliche Freundschaften sind dadurch entstanden. Die Unterstützung des Rehabilitationszentrums in Przemysl durch vielfältige Spendenaktionen hat er im Sinne seiner Frau weitergeführt.

Unterstützer gesucht

Wie in vielen Vereinen können einige Veranstaltungen Corona-bedingt nicht stattfinden, und auch ein neues Vereinslokal für die regelmäßigen Stammtische muss gefunden werden. Der Verein blickt jedoch hoffnungsvoll in die Zukunft und plant für Ende August nächsten Jahres wieder eine Fahrt nach Polen. Diesmal ist neben Przemysl mit der Teilnahme an der jährlich stattfindenden Wincentiade ein längerer Aufenthalt in der Ukraine mit Lemberg und der Umgebung angedacht. Interessierte, die dem Verein beitreten wollen oder mitarbeiten möchten, melden sich bitte bei Gabriele Jablonski, Tel. 0176/28840027, oder auf der Homepage unter www.freundeskreis-paderborn-przemysl.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7605232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Hünemeier schnürt den Doppelpack
Doppeltorschütze Uwe Hünemeier (Mitte) jubelt mit Dennis Srbeny über seinen Führungstreffer zum 1:0. Später erzielt er auch noch das 3:1. Foto: Wilfried Hiegemann
Nachrichten-Ticker