Zertifizierung für weitere zwei Jahre – Doku „Fair Traders“ wird im Cineplex gezeigt
Paderborn bleibt „Fairtrade-Stadt“

Paderborn (WB). Unter dem Motto „Fair statt Mehr“ feiern bundesweit zahlreiche Städte noch bis Freitag, 25. September, die „Faire Woche“, in der mit verschiedenen Aktionen über fairen Handel informiert wird. Und zum Feiern hat Paderborn allen Grund, denn die Stadt wurde erneut als „Fairtrade-Stadt“ zertifiziert.

Montag, 21.09.2020, 01:00 Uhr aktualisiert: 21.09.2020, 05:48 Uhr
Große Freude bei Heike Mahl (links) und Petra Holtgreve von der Initiative „Faires Paderborn“ und Bürgermeister Michael Dreier: Paderborn ist für weitere zwei Jahre als „Fairtrade-Stadt“.

Paderborn setze sich verstärkt für fairen Handel ein und sei bereits seit 2012 im Rahmen der internationalen Kampagne als „Fairtrade-Town“ tätig, heißt es in einer Mitteilung. Da die Stadt ihr Engagement stetig ausbaue, habe der Verein „TransFair“ den Titel jetzt für weitere zwei Jahre verlängert.

„Faire Frühstückstüte“ statt „Faires Frühstück“

Die Zertifizierung fußt auf fünf spezifischen Kriterien, die Paderborn allesamt erfüllt: Dazu gehört zum Beispiel, dass das Engagement für den fairen Handel in einem Ratsbeschluss festgehalten ist. Mit der Initiative „Faires Paderborn“ gibt es außerdem eine Steuerungsgruppe mit Vertretern aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft, die Aktionen vor Ort durchführt und Öffentlichkeitsarbeit leistet. In lokalen Geschäften und der Gastronomie werden zudem Produkte aus fairem Handel angeboten.

In der Initiative „Faires Paderborn“ engagieren sich seit vielen Jahren zahlreiche Ehrenamtliche und städtische Mitarbeiter, um den fairen Handel in Paderborn voranzutreiben. Sie organisieren etwa bereits seit 2012 das jährliche „Faire Frühstück“, das eigentlich traditionell im Historischen Rathaus stattfindet. Dieses Jahr gibt es allerdings coronabedingt stattdessen die „Faire Frühstückstüte“ mit fair gehandelten Produkten für zu Hause.

Paderborn eine von mehr als 690 „Fairtrade-Towns“

Im Rahmen der „Fairen Woche“ zeigt das Cineplex am Dienstag, 29. September, um 18.30 Uhr die Dokumentation „Fair Traders“, die anhand der Geschichte von drei erfolgreichen Unternehmern aufzeigt, wie fairer Handel auf nationaler wie internationaler Ebene bereits gut funktioniert.

Paderborn ist eine von mehr als 690 „Fairtrade-Towns“ in Deutschland. Das globale Netzwerk der umfasst mehr als 2000 „Fairtrade-Towns“ in 36 Ländern, darunter Großbritannien, Schweden, Brasilien und der Libanon.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7593819?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Mit diesen hohen Zahlen habe ich nicht gerechnet“
Eigentlich ist Markus Altenhöner Kreisdirektor und Kämmerer. 90 Prozent seines Tagesablaufs ist er derzeit jedoch mit der Bewältigung der Corona-Krise beschäftigt. Der 40-Jährige leitet den zwölfköpfigen Krisenstab. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker